16.05.2015

News und Stimmen 17-19 Uhr

Die Stunden zwei und drei brachten ordentlich Bewegung in das Tableau des 43. ADAC Zurich 24h-Rennens – sechsmal wechselte die Führung. Ein Regenschauer sorgte für spektakuläre, allerdings ungewohnte Driftwinkel bei einer Reihe von Fahrzeugen. Der erste prominente Totalausfall war das Zakspeed-Team, dessen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 (#27) bei einem Ausritt irreparabel beschädigt wurde. „Die Unfallschäden an unserem Mercedes sind so groß, dass es keinen Sinn mehr macht weiterzufahren“, sagte Teamchef Peter Zakowski. Andere Teams scheuen indes nicht mal einen Motorwechsel, so das Click vers.de Team mit dem Porsche 911 GT3 (#69). Nach drei Stunden und 20 absolvierten Runden lag der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 (#5) von Black Falcon in Führung. Der Vorsprung auf den zweitplatzierten BMW Z4 GT3 (#26) des BMW Sports Trophy Team Marc VDS betrug hauchdünne 0,171 Sekunden. Platz drei belegte das Frikadelli Racing Team mit dem Porsche 911 GT3 R (#30).

2 - Buurman / Simonsen / Christodoulou / Schneider (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

17:47 Uhr

Kollision zwischen der #2 und der #9 im Bereich Eschbach, beide können aber problemlos weiterfahren.

18:01 Uhr

Ausgangs Aremberg leichte Kollision mit dem Audi TT #112.

5 - Bin Turki Al Faisal / Haupt / Buurman / van Lagen (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

17:29 Uhr

Führt vor dem BMW #26. Der Abstand zwischen den beiden Fahrzeugen beträgt lediglich 0,491 Sek.

18:15 Uhr

Boxenstopp: Neue Slicks werden aufgezogen. Yelmer Buurman hat an Hubert Haupt übergeben.

18:47 Uhr

Überholt den MarcVDS-BMW (#26) im Zurich-Z und geht an die Spitze.

18:57 Uhr

Abdulaziz Bin Turki Al Faisal: In etwa einer Stunde übernehme ich das Steuer von Hubert und ich hoffe, dass wir dann noch in Führung liegen. Vielleicht kann ich diese dann sogar noch ausbauen.

10 - Weiss / Kainz / Krumbach / Christensen (Porsche 911 GT3 RSR) 18:30 Uhr

Wechsel von Regenreifen auf Slicks. Fahrerwechsel: Krumbach raus - Christensen rein.

11 - Primat / Brück / Schmid / Seefried (Bentley Continental GT3)

17:52 Uhr

Wechselt auf Regenreifen.

13 - Dittmann / Albrecht / Lachmayer / Schall (Chrysler (Dodge) Viper) 17:16 Uhr

In langsamer Fahrt im Bereich des Pflanzg

artens unterwegs.

16 - Busch / Busch / Frankenhout (Audi R8 LMS ultra)

17:40 Uhr

Wechselt auf Regenreifen.

18:48 Uhr

Fahrerwechsel: Dennis Busch raus - Christiaan Frankenhout rein.

19 - Müller / Sims / Werner / Wittmann (BMW Z4 GT3)

17:01 Uhr

Der Spitzenreiter biegt planmäßig in die Boxen ein.

17:12 Uhr

Dirk Werner raus - Dirk Müller rein. Werner: Ich hatte viel Spaß. Es war eine aufregende Startphase. Ich konnte in der zweiten Kurve den Mercedes überholen. Ab dann haben wir im Dreier-Fformationsflug die Spitze gebildet. Ein super Stint.

18:20 Uhr

Dirk Müller: Eigentlich sollte ich nur einen Stint fahren, aber da ich so einen schönen Kampf um die Spitze hatte, haben wir kurzfristig entschieden, dass ich im Auto bleibe. Im Regen war es haarig zu fahren und ich bin froh, dass ich das Auto ohne Beschädigungen in die Box gebracht habe.

20 - Baumann / Hürtgen / Klingmann / Tomczyk (BMW Z4 GT3)

17:39 Uhr

Aufhängungschaden vorne rechts am lange führenden BMW Z4 von Schubert im Bereich Döttinger Höhe. Kommt in die Box und wird direkt in

die Garage geschoben.

17:46 Uhr

Claudia Hürtgen: Es hat geregnet. Im Bereich Pflanzgarten II bin ich über die Kuppe gesprungen und bei der Landung bin ich quer gekommen. Leider konnte ich den Wagen nicht mehr abfangen. Ich denke, wir benötigen noch rund eine Stunde, bis wir das Rennen wieder aufnehmen können.

90 - Smith / Reimer / Renger / Proczyk (Porsche 911 GT3 Cup-MR)

17:59 Uhr

Kommt nach kurzer Zeit wieder in die Box, um von Regenreifen auf Intermediates zu wechseln.

91 - Schmidtmann / Ziegler / Schelp / Scharmach (Porsche 911 GT3 Cup-MR)

18:01 Uhr

Boxenstopp: Wechselt zurück auf Slicks.

108 - Wölflick / Gagstatter / Bressan (Ford Focus)

18:55 Uhr

Wegen Überschreitung der erlaubten Boxengassen-Geschwindigkeit wird eine Strafzeit von 1:32 Min. verhängt.

109 - Holland / Richards / Thilenius / Chilton (Audi TT-RS)

17:33 Uhr

Ausflug über die Wiese im Bereich Adenauer Forst.

18:44 Uhr

Fahrerwechsel: Thilenius raus – Richards rein.

116 - Speich / Waschkau / Vleugels / Jung (Audi TT)

18:04 Uhr

Mit Reifenschaden vorne rechts im Bereich Fuchsröhre unterwegs.

147 - Jung / Schüngel / Schüngel / Morth (Opel Astra Gsi)

18:54 Uhr

Wird repariert: Vermutlich defektes Steue

rgerät.

152 - Shoffner / Hill / Leyherr / von Danwitz (Renault Clio)

18:48 Uhr

Dreher in der RTL-Kurve auf dem GP-Kurs.

181 - Salerno / Cersosimo / Martin / Chawan (BMW Z4)

17:40 Uhr

Einschlag im Bereich Fuchsröhre.

184 - Friedrich / Engl / Günther / Meisenzahl (BMW 325i)

18:18 Uhr

Niklas Meisenzahl: Der Startstint war super, ich konnte drei Plätze gutmachen. Alles läuft nach Plan, draußen auf der Strecke geht es super fair zu.

185 - Assenheimer / Marbach / Gusenbauer (Mercedes-Benz C230) 17:13 Uhr

Auf der Döttinger Höhe hat der Mercedes einen Reifenschaden. Im Bereich der Hohnrain-Schikane zerfleddert der linke Vorderreifen dann die komplette Front an dem Serienwagen.

190 - Kroner / Hönscheid / Hönscheid / Fischer (BMW E90 325i)

17:58 Uhr

Michael Fischer: Es steht gerade auf der

Kippe zwischen Slicks und Regenreifen. Die Bedingungen sind nicht einfach. Zu Beginn des Rennens hatte ich eine Kollision mit unserem teaminternen Porsche. Dabei ist leider mit rechter Vorderreifen kaputt gegangen.

196 - Schmidt / Albertalli / Lampert / Amweg (Toyota GT86)

18:24 Uhr

Steht mit technischem Defekt an der Quiddelbacher Höhe.

207 - Hanisch / Kühne / Eichhorn / Honkanen (Audi A4 quattro)

18:27 Uhr

Wegen Überschreitung der erlaubten Boxengassen-Geschwindigkeit gibt es eine Strafzeit von 1:32 Min.

301 - Di Martino / Oberheim / Warum / Kratz (BMW M235i Racing)

17:13 Uhr

Torsten Kratz, der Führende im BMW-Cup, steuert planmäßig die Boxen und übergibt an Kevin Warum.

312 - Seya / Shimojima / Stewart / Meyer (BMW M235i Racing)

17:53 Uhr

Mit großem Schaden an Front und Heck im Bereich der Döttinger Höhe unterwegs.

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung