17.05.2015

News und Stimmen 21-23 Uhr

Drama um 23 Uhr. In Führung liegend blieb der Porsche 911 GT3 R (#30) des Frikadelli Racing Team auf der Strecke. Kurz nach Ablauf der siebten Rennstunde blieb die erwartete Zieldurchfahrt der Amateurmannschaft aus Barweiler nahe des Nürburgrings aus. Der Franzose Patrick Pilet war mit einem anderen Fahrzeug kollidiert. Eine Fortsetzung des Rennens ist unwahrscheinlich. Die Vorjahressieger des Team Phoenix Racing im Audi R8 LMS (#1) erbten die Spitze kampflos. Auf Position zwei wurde der BMW Z4 GT3 (#19) des BMW Sport Trophy Team Schubert geführt. Platz drei belegten die Fahrer des Audi Sport Team WRT (#28). Schnellster Porsche war der 911 GT3 R (#44) von Falken Motorsports.

1 - Haase / Mamerow / Rast / Winkelhock (Audi R8 LMS)

21:17 Uhr

Fahrerwechsel: Rene Rast raus - Christopher Haase rein.

22:34 Uhr

Der Führende absolviert einen Boxenstopp ohne Fahrerwechsel.

22:56 Uhr

Boxenstopp. Wechsel auf Regenreifen

2 - Buurman / Simonsen / Christodoulou / Schneider (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

21:16 Uhr

Mit tatkräftiger Hilfe von Adam Christodoulou versucht das Team draußen an der Strecke, das linke Hinterrad wieder zu befestigen.

21:28 Uhr

Hat die Fahrt wieder aufgenommen, nachdem es beim Befestigen des Reifens Hilfe von einem Fahrer von Mathol Racing gegeben hatte.

22:06 Uhr

Das verlorene Rad ist wieder da: Es erreicht das Team bereits vor dem havarierten SLS, der nach wie vor noch nicht im Fahrerlager eingetroffen ist.

22:43 Uhr

Der Mercedes ist wieder unterwegs und liegt derzeit auf dem 112. Gesamtrang.

4 - Basseng / Fässler / Rockenfeller / Stippler (Audi R8 LMS)

22:57 Uhr

Boxenstopp. Wechselt ebenfalls auf Regenreifen.

6 - Adam / Stanaway / Lauda / Mücke (Aston Martin Vantage GT3)

21:17 Uhr

Wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung in der Boxengasse bekommt das Aston-Martin Team eine Zeitstrafe von 1:32 Min.

7 - Mücke / Turner / Lamy / Stanaway (Aston Martin Vantage GT3)

22:54 Uhr

Fahrerwechsel: Turner übergibt das Steuer an Lamy.

8 - Alzen / Holzer / Siedler / Götz (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

21:06 Uhr

Fahrerwechsel: Marco Holzer übergibt an Norbert Siedler. Holzer: „Mein Stint war ganz okay. Allerdings fahren einige unter Doppelgelb, wenn wir 60 km/h fahren sollen, nur 30 oder 40. Dadurch verliert man viel Zeit.“

21:14 Uhr

Wird vom Team in die Box geschoben und Norbert Siedler steigt aus. Der Mercedes ist vorne und hinten beschädigt.

21:30 Uhr

Der Mercedes muss aus dem Rennen genommen werden. Norbert Siedler: „Beim Rausbeschleunigen aus der Hohen Acht habe ich mich auf nasser Strecke nach innen eingedreht und bin eingeschlagen.“

9 - Lauck / Franchitti / Jahn / Mailleux (SCG 003c)

21:21 Uhr

David Jahn übergibt an Franck Mailleux. Jahn: „Die letzten Runden waren auf Slicks schon ziemlich gefährlich, da es sehr rutschig ist.“

21:57 Uhr

Verstößt zum zweiten Mal gegen die Einhaltung der Slow-Zones. Zeitstrafe dafür 3:32 Min.

10 - Weiss / Kainz / Krumbach / Christensen (Porsche 911 GT3 RSR)

21:04 Uhr

Das Fahrzeug ist irreparabel beschädigt und muss aus dem Rennen genommen werden. Michael Christensen war in der Leitplanke eingeschlagen. Das Team versuchte noch, den Porsche zu reparieren, musste jetzt aber aufgeben.

11 - Primat / Brück / Schmid / Seefried (Bentley Continental GT3)

21:14 Uhr

Marco Seefried: „Wir haben uns aus allem rausgehalten und somit bisher auch keine Strafen bekommen. In einigen Streckenteilen ist es rutschig: Fuchsröhre, Bergwerk, Hohe Acht und Brünnchen. Wir sind aber auf Slicks unterwegs.“

22:21 Uhr

Fahrerwechsel: Brück hat von Primat übernommen. Primat: „Es funktioniert alles. Aber es ist teilweise schwierig einzuschätzen, wie feucht es auf der Strecke ist. Bei diesem Wetter möchte man natürlich nichts riskieren.“

14 - Mayr-Melnhof / Salmon / Ohlsson / Saurenmann (Audi R8 LMS ultra)

21:10 Uhr

Langsam auf dem Weg in die Box, Beschädigungen links vorn und hinten.

15 - Yoong Loong / Cheng / Lee / Thong (Audi R8 LMS ultra)

21:57 Uhr

Fahrerwechsel: Marchy Lee übernimmt von Franky Cheng.

22:03 Uhr

Wegen des zweiten Vergehens in einer Speed-Limit-Zone wird eine Strafzeit von 3.32 Min. verhängt.

16 - Busch / Busch / Frankenhout (Audi R8 LMS ultra)

21:19 Uhr

Fahrerwechsel: Dennis Busch raus - Marc Busch rein.

17 - Laser / Cerruti / Edwards / Keilwitz (BMW Z4 GT3)

21:54 Uhr

Boxenstopp

18 - Walkenhorst / Oeverhaus / Bollrath / Aust (BMW Z4 GT3)

22:13 Uhr

Fahrerwechsel: Walkenhorst übergibt an Oeverhaus. Walkenhorst: „Viel Dreck, viel Schmiere und viele gelbe Flaggen – solange es keinen Nebel gibt, ist aber alles gut. An der Strecke sind überall Lagerfeuer und man riecht die Grills. So muss es sein.“

19 - Müller / Sims / Werner / Wittmann (BMW Z4 GT3)

22:09 Uhr

Fahrerwechsel von Wittmann auf Werner. Wittmann: „Während der Regenphase gab es viele gelbe Flaggen. Besonders zwischen Hoher Acht und Brünnchen war es sehr schmierig, und auf der Strecke zu bleiben war gar nicht einfach. Abgesehen davon war es ein problemloser Stint.“

20 - Baumann / Hürtgen / Klingmann / Tomczyk (BMW Z4 GT3)

21:34 Uhr

Torsten Schubert: „Jens Klingmann fährt jetzt gleich für eine Runde raus. Das ist allerdings nur ein Funktionstest, da wir mit der Reparatur noch nicht fertig sind.“

21:47 Uhr

Wird aus dem Rennen genommen. Torsten Schubert: „Jens Klingmann war mit dem Auto für eine Runde draußen, aber das konnte man nicht fahren nennen. Das Auto ist einfach unfahrbar.“

22:04 Uhr

Das Team Schubert versucht weiterhin, dass Auto doch noch einmal zu reparieren, um es vielleicht wieder ins Rennen schicken zu können.

26 - Farfus / Müller / Catsburg / Adorf (BMW Z4 GT3)

21:39 Uhr

War zum planmäßigen Stopp in die Box und ist wieder zurück auf der Strecke. Farfus ist für einen weiteren Stint im Auto geblieben.

28 - Mies / Sandström / Müller / Vanthoor (Audi R8 LMS)

22:35 Uhr

Boxenstopp des Drittplatzierten ebenfalls ohne Fahrerwechsel.

22:57 Uhr

Boxenstopp. Wechselt auf Regenreifen.

30 - Schmitz / Huisman / Pilet / Bergmeister (Porsche 911 GT3 R)

21:46 Uhr

Der Frikadelli-Porsche kommt zum außerplanmäßigen Reifenwechsel in die Box.

21:53 Uhr

Unplanmäßiger Stopp von Pilet. Der Technische Leiter Ulli Lienert: „Wir haben auf unseren Datenaufzeichnungen gesehen, dass der 911 einen schleichenden Plattfuß hat. Wir haben Pilet reingeholt und den Reifen gewechselt. Er bestätigte auch, dass das Auto ein instabiles Fahrverhalten hatte.“

31 - Schmidt / Mattschull / Ehret / Rice (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

22:41 Uhr

Boxenstopp mit Reifenwechsel und Nachtanken.

35 - Buncombe / Hoshino / Krumm / Ordonez (Nissan GT-R nismo GT3)

21:37 Uhr

Fahrerwechsel: Kazuki Hoshino übergibt an Michael Krumm. Teamchef Bob Neville: „Wir haben die ganze Zeit über Slicks genutzt.“

44 - Dumbreck / Henzler / Ragginger / Imperatori (Porsche 911 GT3 R)

22:12 Uhr

Fahrerwechsel von Ragginger an Henzler. Ragginger: „Mein Stint war total crazy.“

46 - Adams / Müller Sonntag / Moran / Klasen (BMW E92 M3)

21:54 Uhr

Boxenstopp

54 - Baumann / Baumann / Frey / Barth (Lexus ISF CCS-R)

22:00 Uhr

Einschlag nach Dreher im Bereich Fuchsröhre, steht entgegen der Fahrtrichtung an der Leitplanke.

60 - Putman / Espenlaub / Sandberg / Engelhardt (Porsche 997 GT3 Cup)

22:45 Uhr

Nach einer Reparaturpause geht das Auto wieder ins Rennen.

70 - Hennerici / Brinkmann / „Alex Autumn“ / „Don Stefano“ (Porsche 997 GT3 Cup)

21:36 Uhr

Fahrerwechsel: Don Stefano übergibt an Dominik Brinkmann. Teamchef Georg Teichmann: „Unsere Strategie war es, die Slicks draufzulassen. Damit waren unsere Rundenzeiten zwar immer wieder langsam, aber insgesamt konnten wir Zeit gutmachen. Leider hatte Don vor kurzem einen Motorradunfall und ein Bein ist immer noch voller Blutergüsse.“

81 - Horn / Horn / Hertenstein / „TAKIS“ (Porsche 991)

21:50 Uhr

Fahrerwechsel: Felix Horn raus - Takis rein. Horn: „Mit Doppel-Gelb und feuchter, oft dreckiger Piste ist das Fahren momentan sehr schwirig. Wir waren die ganze Zeit auf Slicks unterwegs.“

84 - Bleekemolen / Arnold / Menzel / Brück (Bentley Continental GT3)

21:43 Uhr

Boxenstopp - Christian Menzel bleibt im Auto. Lance David Arnold erzählt aus seinem Stint am Anfang des Rennens: „Ich hatte einen guten Start und konnte von Rang acht auf vier vorfahren. Beim Nachtanken lief allerdings die Säule zu langsam, und wir sind wieder zurückgefallen. Ich kam dann wieder weiter nach vorne, doch mein Teamkollege hatte später ein Problem mit der Tür.“

22:56 Uhr

Christian Menzel: „Ich habe einen Doppelstint absolviert, hatte dabei aber nur drei Runden Spaß. Es war unglaublich anstrengend, weil sehr viele gelbe Flaggen gezeigt werden und nicht jeder Pilot weiß, wie er sich dann richtig zu verhalten hat.“

87 - Weber / Bermes / Preacher / Still (Aston Martin Vantage V8-GT4)

21:54 Uhr

Technischer Defekt im Bereich des Adenauer Forstes.

22:27 Uhr

Grund für den technischen Defekt beim AVIA-Aston war offenbar eine Kollision mit einem Hasen.

22:42 Uhr

Der Avia-Aston Martin ist nach dem „Hasentreffer“ wieder unterwegs. Die Mannschaft fiel aber vom ersten auf den vierten Rang der Klasse SP10 zurück.

109 - Holland / Richards / Thilenius / Chilton (Audi TT-RS)

21:41 Uhr

Musste auf der Döttinger Höhe von den Streckenposten gelöscht werden.

132 - Köppen / Pentinnen / Hammel / Kroher (Hyundai Veloster)

21:06 Uhr

Mit beschädigtem Heck im Bereich der Döttinger Höhe unterwegs.

21:17 Uhr

Nach Einschlag zurück in der Box. Thomas Roher: „Ich habe mich ohne Fremdeinwirkung auf einer nassen Stelle im Bereich Galgenkopf gedreht.“

133 - Zensen / Wilms / Stark / Rogers (BMW Mini JCW)

22:47 Uhr

Technischer Defekt im Bereich Galgenkopf.

165 - Weber / Bermes / Müller / Wawer (Porsche Cayman R)

21:04 Uhr

Technischer Defekt im Bereich Klostertal.

184 - Friedrich / Engl / Günther / Meisenzahl (BMW 325i)

22:55 Uhr

Daniel Engl hat übergeben an Niklas Meisenzahl. Engl: „Die Fahrt in die Nacht war schön. Leider gab im Bereich Fuchsröhre eine lange Code 60-Phase, die hat den Rhythmus etwas gestört. Unser BMW läuft super, danke an Sorg Rennsport.“

208 - Barrow / Corbett / Morrow / Cox (BMW 135D GTR)

21:18 Uhr

Einschlag im Bereich Eschbach für den Diesel-BMW.

21:23 Uhr

Der heftig beschädigte BMW wird von der DMSB-Staffel mühsam Richtung Box geschleppt.

250 - Strycek / Oestreich / Oestreich / Strycek (Opel Astra OPC Cup)

21:41

Uhr Stehen mit technischem Defekt im Bereich Schwalbenschwanz.

21:50 Uhr

Grund für den Stopp auf der Strecke war Spritmangel.

22:52 Uhr

Technischer Defekt in der Dunlop-Kehre.

254 - Hundeborn / Assmann / Assmann / Riemer (Opel Astra OPC Cup)

21:25 Uhr

Muss am Eschbach im Bereich einer Code 60-Phase über die Wiese ausweichen, um nicht mit dem abgeschleppten BMW #208 zu kollidieren.

315 - von Garrel / Fourcade / Cox / White (BMW M235i Racing)

22:19 Uhr

Mit Reifenschaden vorne rechts auf der Nordschleife unterwegs.

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung