17.05.2015

News und Stimmen 00-07 Uhr

Um 5:42 Uhr ging rund um den Nürburgring die Sonne auf. Der Tag erwacht und beim 43. ADAC Zurich 24h-Rennen startet nach einer verhältnismäßig ruhigen Nacht bald das letzte Renndrittel. Nach 15 Rennstunden hat die Spitze 94 Runden absolviert. In Führung liegt der BMW Z4 GT3 (#25) des BMW Sports Trophy Team Marc VDS 1:53,789 Minuten vor dem Porsche 911 GT3 (#44) von Falken Motorsports. Platz drei belegt der Audi R8 LMS (#28) des Audi Sport Team WRT. In der Summe sind 24 Führungswechsel absolviert, die letzten acht trugen die drei erstplatzierten Mannschaften unter sich aus. Der schnellste Mercedes-Benz SLS AMG GT3 (#5) des Team Black Falson belegt aktuell Rang fünf. Den bunten Markenmix in den Top 10 runden der Aston Martin Vantage GT3 (#6) sowie der Bentley Continental GT3 (#11) auf den Positionen acht und neun ab.

1 - Haase / Mamerow / Rast / Winkelhock (Audi R8 LMS)

00:03 Uhr

Boxenstopp mit Fahrerwechsel: Haase steigt aus, Mamerow steigt ein. Das Team wechselt von Regen- auf Trockenreifen.

01:07 Uhr

Die Vorjahressieger führen seit 12 Runden ununterbrochen. Insgesamt gab es bislang 14 Führungswechsel.

01:32 Uhr

Erneut hat es einen Spitzenreiter erwischt: Den Titelverteidiger mit der #1 traf ein Crash im Pflanzgarten. Fahrer Christian Mamerow blieb dabei unverletzt.

4 - Basseng / Fässler / Rockenfeller / Stippler (Audi R8 LMS)

00:51 Uhr

Der zweite Phoenix-Audi steht seit mehreren Runden in der Box. Der Motor war unrund gelaufen, und das Team versucht jetzt, den Fehler zu finden, um ähnliche Probleme beim führenden Schwester-Auto möglichst ausschließen zu können.

02:33 Uhr

Das Fahrzeug hat das Rennen wieder aufgenommen.

02:46 Uhr

Doppelausfall für Phoenix: Die #4 kommt wieder rein und wird in die Boxen geschoben.

04:40 Uhr

Basseng: „Nachdem wir den Kabelbruch behoben hatten, lief das Auto super - gleich die erste Runde war eine 8:30 Min. Doch im Klostertal war wohl Öl oder Kühlwasser auf der Strecke, sodass unser Auto ausgerutscht ist, zunächst ohne Einschlag. Doch der Aston Martin #7 ist aus dem gleichen Grund abgeflogen und hat uns so unglücklich getroffen, dass das Rennen an Ort und Stelle für uns vorbei war.“

5 - Bin Turki Al Faisal / Haupt / Buurman / van Lagen (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

01:36 Uhr

Fahrerwechsel: Buurman raus - Haupt rein.

05:37 Uhr

Fahrerwechsel: Jaap van Lagen raus - Yelmer Buurman rein.

06:54 Uhr

Reifenwechsel, Yelmer Buurman fährt einen Doppelstint.

6 - Adam / Stanaway / Lauda / Mücke (Aston Martin Vantage GT3)

01:37 Uhr

Boxenstopp ohne Fahrerwechsel.

04:13 Uhr

Absolviert einen Boxenstopp.

05:26 Uhr

Kommt zum Boxenstopp.

7 - Mücke / Turner / Lamy / Stanaway (Aston Martin Vantage GT3)

04:42 Uhr

Hat die Fahrt wieder aufgenommen und sofort die Box angesteuert.

04:48 Uhr

Mücke: „Ich bin auf der Flüssigkeit ausgerutscht und in den Reifenstapeln eingeschlagen. Jetzt versuchen wir das Auto wieder zu reparieren und rauszuschicken. Die Front ist ziemlich beschädigt.“

05:14 Uhr

Nimmt das Rennen wieder auf.

9 - Lauck / Franchitti / Jahn / Mailleux (SCG 003c)

03:12 Uhr

Ausfall der Servolenkung - Fahrzeug wird in der Box repariert. Das Team nutzt die Gelegenheit, um auch die Bremsen komplett zu wechseln.

06:30 Uhr

Fahrerwechsel: Franck Mailleux übergibt an Manuel Lauck.

07:00 Uhr

Kam mit brennendem Heck in die Boxengasse. Das Feuer wurde sofort gelöscht und das Team hat nun das Fahrzeug in die Garage geschoben.

11 - Primat / Brück / Schmid / Seefried (Bentley Continental GT3)

05:44 Uhr

Fahrerwechsel: Clemens Schmid raus, Harold Primat rein.

06:53 Uhr

Boxenstopp mit Wechsel der Bremsbeläge vorne.

14 - Mayr-Melnhof / Salmon / Ohlsson / Saurenmann (Audi R8 LMS ultra)

00:13 Uhr

Technischer Defekt in der Fuchsröhre.

16 - Busch / Busch / Frankenhout (Audi R8 LMS ultra)

06:21 Uhr

Fahrerwechsel: Marc Busch raus - Dennis Busch rein.

17 - Laser / Cerruti / Edwards / Keilwitz (BMW Z4 GT3)

01:21 Uhr

Boxenstopp. Michela Cerutti hat das Auto verlassen.

21 - Schulze / Schulze / Strauß / Tresson (Nissan GT-R nismo GT3)

06:26 Uhr

Fahrerwechsel: Tobias Schulze raus und Jordan Tresson rein. Zusätzlich hat das Team die Reifen und die Bremsscheiben gewechselt.

22 - Engel / Seyffarth / van der Zande / Jäger (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

01:41 Uhr

Beim Boxenstopp gab es bei der Arbeit an der vorderen linken Bremse ein kleines Feuer, das schnell gelöscht wurde. Das Fahrzeug wurde zur Überprüfung erst einmal in die Garage geschoben.

01:49 Uhr

Geht wieder auf die Strecke.

02:14 Uhr

Der ROWE-SLS ist wieder reingekommen und wurde direkt ins Zelt im Fahrerlager geschoben.

02:24 Uhr

Der ROWE-Mercedes wurde aus dem Rennen genommen. Maro Engel: „Nach einem erneuten Reifenschaden ist der Rückstand so groß, dass wir die Fahrt nicht fortsetzen möchten.“

23 - Graf / Hohenadel / Bastian / Jäger (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

00:08 Uhr

Hat auf Slicks gewechselt.

00:31 Uhr

Mit den weiterhin besten Rundenzeiten hat sich der Rowe-SLS auf den fünften Gesamtrang vorgekämpft.

01:49 Uhr

Es gibt Probleme beim Rowe-SLS: Innerhalb von zwei Runden kommt der Flügeltürer zum zweiten Mal an die Boxen. Es wird ein defekter Reifen gewechselt und die Verkleidung hinten rechts mit Tape-Band gerichtet.

03:05 Uhr

Kommt zum planmäßigen Stopp an die Box.

06:01 Uhr

Fahrerwechsel: Nico Bastian raus und Christian Hohenadel rein.

06:08 Uhr

Nico Bastian: „Das Getriebe ist heute nicht unser bester Freund. Wir müssen den dritten Gang schonen, schalten also vom zweiten nur ganz kurz in den dritten und sofort weiter in den vierten Gang. Das machen wir aber jetzt schon so lange, dass ich sicher bin, dass wir damit das Rennen zu Ende fahren können. Das ist nicht die schnellste Art der Fortbewegung, aber die schonendste.“

25 - Martin / Luhr / Palttala / Westbrock (BMW Z4 GT3)

00:37 Uhr

Boxenstopp mit Fahrerwechsel: Westbrook übernimmt das Steuer von Luhr.

01:54 Uhr

Der BMW macht in der 62. Runde 24 Sekunden auf den führenden Audi gut.

03:14 Uhr

Neuer Spitzenreiter. Es ist der 16. Wechsel.

03:33 Uhr

Planmäßiger Boxenstopp des Spitzenreiters. Dieser wird die Führung damit verlieren.

04:35 Uhr

Neuer Spitzenreiter nach 78 Runden - das war der 18. Wechsel.

05:22 Uhr

Neuer Spitzenreiter nach 83 Runden. Das war der 20. Führungswechsel.

06:00 Uhr

Fahrerwechsel: Markus Palttala raus und Maxime Martin rein.

06:46 Uhr

22. Führungswechsel nach 93 Runden, nachdem der WRT-Audi #28 zuvor an der Box war.

26 - Farfus / Müller / Catsburg / Adorf (BMW Z4 GT3)

03:44 Uhr

Mit einer Rundenzeit von 8:28,620 Min. knackt der Z4 die 8:30er-Marke.

03:55 Uhr

Seit mehreren Runden ist der Gesamtvierte der Schnellste im gesamten Feld.

04:12 Uhr

Kommt zum Boxenstopp.

05:25 Uhr

Kommt zum Boxenstopp.

06:13 Uhr

Fahrerwechsel: Augusto Farfus raus - Dirk Adorf rein.

06:19 Uhr

Augusto Farfus: „Der Stint in der Morgendämmerung ist der Beste. Die Stimmung rund um die Nordschleife ist klasse, die Reifen sind gut, das Auto läuft wie ein Uhrwerk - alles perfekt!“

28 - Mies / Sandström / Müller / Vanthoor (Audi R8 LMS)

00:26 Uhr

Nach langer Zeit gibt es wieder Rundenzeiten unter zehn Minuten. Der auf Platz zwei liegende WRT-Audi (#28) war mit 9:47,220 Min. rund zehn Sekunden schneller als der Spitzenreiter mit der #1.

01:21 Uhr

Boxenstopp. Nico Müller bleibt im Auto.

01:32 Uhr

Nach 60 Runden neuer Gesamtspitzenreiter. Es ist der 15. Führungswechsel.

02:59 Uhr

In der 67. Runde verliert der Führende rund zwei Minuten auf seine Verfolger: 11:37 Minuten, während die anderen Top Ten-Teams zwischen 9:11 und 9:35 benötigen. Nico Müller, der einen Doppelstint gefahren war: „Es gibt momentan viele Gelbphasen. Und leider fahren viele Teilnehmer schon bei einfach geschwenkten gelben Flaggen nur noch 60 km/h. Da verliert man sehr viel Zeit.“

03:03 Uhr

Fahrerwechsel: Sandström jetzt für Müller im Cockpit.

03:14 Uhr

Sandström hat in seiner ersten Runde 15 Sekunden auf den Spitzenreiter verloren.

03:43 Uhr

Nach 73 Runden gibt es den 17. Wechsel an der Spitze: Jetzt führt wieder der WRT-Audi.

04:17 Uhr

Der führende Audi kommt an die Box.

05:17 Uhr

kommt zum Boxenstopp.

06:43 Uhr

Ingenieur Phillip Mondelaers: „Wir hatten ein bisschen Pech mit den Gelbzonen, aber ansonsten ist das Auto gut durch die Nacht gekommen. Unsere Strategie ist jetzt, sicher durchzufahren, um nichts kaputt zu machen.“

29 - Thiim / Joens / Kaffer / Vanthoor (Audi R8 LMS)

01:53 Uhr

Bremsbeläge und -scheiben werden erneuert.

01:54 Uhr

Pierre Kaffer bleibt am Steuer.

35 - Buncombe / Hoshino / Krumm / Ordonez (Nissan GT-R nismo GT3)

00:25 Uhr

Michael Krumm: „Das Wetter ist sehr tückisch, unser Auto ist zum Glück noch heil. Wenn du um eine Ecke kommst, wo es plötzlich angefangen hat zu regnen, hast du keine Chance. Du kannst nur hoffen, dass du früh genug durch gelben Flaggen gewarnt wirst.“

05:43 Uhr

Fahrerwechsel: Lucas Ordonez raus - Kazuki Hoshino rein.

44 - Dumbreck / Henzler / Ragginger / Imperatori (Porsche 911 GT3 R)

03:04 Uhr

Nach der 69. Runde übernimmt der Falken-Porsche die Führung. Es ist der 15. Wechsel. Er steuert die Boxen planmäßig nach einem Neun-Runden-Stint an.

04:30 Uhr

Kommt zum Boxenstopp rein.

05:04 Uhr

Peter Dumbreck: „Der Morgen graut und der Falken-Porsche ist noch dabei. Damit haben wir den ersten Schritt schon einmal gemacht. Wir haben uns bisher aus allen Berührungen herausgehalten und unser Ding gemacht. Ich hoffe, dass das so bleibt.“

05:57 Uhr

Wechsel der Bremsbeläge und Fahrerwechsel: Wolf Henzler raus und Peter Dumbreck rein. Henzler: „Die Bedingungen auf der Strecke sind in Ordnung. Nur der Verkehr ist so verrückt wie immer.“

45 - Göschel / Heldmann / Scheibner / Weishar (BMW E92 M3)

01:17 Uhr

Steht mit einem Schaden vorne rechts an der Box und wird derzeit repariert.

48 - Talbot / Dr. Kamelger / Katsura / Schuhbauer (Aston Martin GT12)

03:00 Uhr

Wegen eines Vergehens unter Code 60 wird von der Rennleitung eine Strafzeit von 3:32 Min. verhängt.

03:56 Uhr

Steht mit Ölverlust in Box - es wird fieberhaft die undichte Stelle gesucht.

53 - Kageyama / Ishiura / Oshima / Iguchi (Lexus LFA Code X)

05:55 Uhr

Für Hiroaki Ishiura ist das Rennen zu Ende. Wegen Missachtung des Tempolimits von 60 km/h wurde dem Japaner mit sofortiger Wirkung die Nordschleifen-Permit entzogen. Der Lexus darf von seinen Teamkollegen aber weiter bewegt werden.

06:54 Uhr

Fahrerwechsel: Masahiko Kageyama raus - Takuto Iguchi rein.

70 - Hennerici / Brinkmann / \"Alex Autumn\" / \"Don Stephano\" (Porsche 997 GT3 Cup)

01:29 Uhr

Marc Hennerici: „Ich hatte beim Überrunden eine leichte Kollision, dabei wurde der linke Hinterreifen beschädigt. Auf dem Weg zurück zur Box hat der defekte Reifen die Karosserie etwas beschädigt, daher gab es leider einen längeren Stopp.“

71 - Esser / Kara Osman / Fletcher / Konopka (Porsche 997 GT3 Cup)

06:10 Uhr

Unfall im Bereich Metzgesfeld

78 - Cusano / Cambria / Yazbik / Balbiani (BMW E46 M3)

02:14 Uhr

Unfall im Bereich Eiskurve.

82 - Kroll / Kroll / Kroll / Eggimann (BMW M3 GTR)

02:14 Uhr

Technischer Defekt in Breidscheid.

02:24 Uhr

Nimmt nach dem technischen Defekt in Breidscheid die Fahrt wieder auf.

04:44 Uhr

Technischer Defekt im Bereich Adenauer Forst.

06:11 Uhr

Unfall im Bereich Kallenhard.

84 - Bleekemolen / Arnold / Menzel / Brück (Bentley Continental GT3)

00:39 Uhr

Das Team repaiert den Continental derzeit mit Hilfe eines Vorschlaghammers.

85 - Smith / Kane / Meyrick / Arnold (Bentley Continental GT3)

06:51 Uhr

Fahrerwechsel: Guy Smith raus - Steven Kane rein. Smith: „Momentan ist es etwas frustrierend, da man durch Gelbzonen und Öl auf der Strecke keine Runde hat. Aber hier in der Nacht zu fahren, ist etwas ganz besonderes und eine große Herausforderung. Das ist mit keiner anderen Rennstrecke vergleichbar.“

88 - Preacher / Thomson / Lungstrass / Duffy (Aston Martin Vantage V8-GT4)

02:01 Uhr

Fahrerwechsel: Preacher raus, Lungstrass rein.

89 - Lukovnikov / Jahn / Heimrich / Kleeschulte (Aston Martin Vantage V8-GT4)00:13 Uhr

Unfall im Bereich Schwalbenschwanz.

92 - Breuer / Cairoli / Müller / Stursberg (Porsche 911 GT3 Cup-MR)

00:13 Uhr

Technischer Defekt in Breidscheid.

01:02 Uhr

Mike Stursberg: „Sven Müller hatte leider einen Unfall, wir geben auf.“

114 - van Dam / Yamauchi / Schrick / Lasée (Subaru WRX STI)

04:56 Uhr

Der beste Zweiliter-Turbo kratzt mit Platz 21 an den Top 20-Rängen.

117 - Wasel / Wasel / Löhnert / Deegener (Audi TT-RS)

03:19 Uhr

Technischer Defekt in der Bilstein-Kurve.

03:30 Uhr

Hat das Rennen wieder aufgenommen.

131 - Schrick / Schumann / Bohrer / Naumann (Hyundai i3 Coupe Turbo)

02:14 Uhr

Unfall im Bereich Eiskurve.

143 - Weißenfels / Hanitzsch / \"Engel\" / \"Bengel\" (Renault Clio)

05:18 Uhr

Unfall im Bereich Wehrseifen, kann aber weiterfahren.

144 - Lamadrid sr. / Girardo / Abril / Lamadrid jr. (Renault Clio RS)

05:14 Uhr

Unfall im Bereich Schwalbenschwanz, kann aber weiterfahren.

147 - Jung / Schöngel / Schöngel / Morth (Opel Astra Gsi)

05:45 Uhr

Technischer Defekt im Bereich der Döttinger Höhe, das Auto wird zur T13 abgeschleppt.

148 - Hrubesch / Umemoto / Peter / Gronning (Renault Clio Cup)

01:24 Uhr

Steht mit technischem Defekt im Pflanzgarten.

02:14 Uhr

Technischer Defekt im Yokohama-S.

161 - Spreng / Schoeller / Raubach / Bleul (Porsche 911 Carrera)

05:40 Uhr

Unfall im Bereich Flugplatz

168 - Takashi / Junichiro / Yutaka / Teruaki (BMW M3 E46)

00:12 Uhr

Unfall an der Hohen Acht.

184 - Friedrich / Engl / Günther / Meisenzahl (BMW 325i)

04:20 Uhr

dmsj-Leistungssportbeauftragter Chistopher Bartz: „Alles läuft nach Plan, das Auto bereitet keinerlei Probleme. Felix Günther absolviert bis 5 Uhr einen Doppelstint, dann übernimmt Sascha Friedrich.“

201 - Paatz / Kluge / Kocsis / Rühl (VW Scirocco GT RS)

04:14 Uhr

Unfall im Bereich Bergwerk.

211 - von Löwis of Menar / \"Smudo\" / Schellhass / Friedrich (VW Scirocco 2,0 TDI)

00:13 Uhr

Unfall an der Hohen Acht.

254 - Hundeborn / Assmann / Assmann / Riemer (Opel Astra OPC Cup)

02:37 Uhr

Technischer Defekt am Bergwerk.

301 - Di Martino / Oberheim / Warum / Kratz (BMW M235i Racing)

00:38 Uhr

Die Sorg-BMW M235i sind derzeit unterschiedlich bereift: #301 fährt Regenreifen, #302 Slicks. Torsten Kratz: „Derzeit sind Regenreifen immer noch schneller und vor allem sicherer als Slicks. Ich bin leider eine Runde zu lang auf Slicks draußen geblieben und habe somit die Klassenführung an den Eifelblitz verloren.“

00:44 Uhr

Aufholjagd im BMW-Cup: Kevin Warum hat im letzten Umlauf dem Eifelblitz (#303) 21 Sekunden abgenommen.

302 - Fjordbach / Leisen / Jäger / Eichenberg (BMW M235i Racing)

02:14 Uhr

Unfall am Flugplatz.

303 - Schrey / Partl / Ebertz / Weidinger (BMW M235i Racing)

03:30 Uhr

Planmäßiger Boxenstopp beim Eifelblitz, dem derzeitigen Spitzenreiter im BMW-Cup. Max Partl übernimmt von Michael Schrey.

309 - Fischer / Konnerth / Wolter / Rink (BMW M235i Racing)

06:35 Uhr

Unfall im Bereich der Kurzanbindung.

06:48 Uhr

Nach einem Kontakt war der vordere rechte Querlenker kaputt und wird nun repariert.

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung