17.05.2015

News und Stimmen 07-09 Uhr

Das muntere Wechselspiel an der Spitze des Feldes geht weiter. Abhängig von den planmäßigen Boxenstopps teilten sich der Audi R8 LMS (#28) des Audi Sport Team WRT und der BMW Z4 GT3 (#25) des BMW Sports Trophy Team Marc VDS die Führungskilometer in den Stunden 16 und 17 des 43. ADAC Zurich 24h-Rennens. Erstgenannter führte am Morgen um 9 Uhr das Feld mit einem Vorsprung von 53:615 Sekunden an. Auf Platz drei hält sich der Porsche 911 GT3 R (#44) von Falken Motorsports, der seinerseits einen Rückstand von 3:25,993 Minuten auf die Spitze hat. Der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 (#5) von Black Falcon belegt Rang vier. Die Bedingungen rund um die 25,378 Kilometer lange Kombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife sind in den Morgenstunden nahezu perfekt; dies untermauert die neue schnellste Rennrunde, die das Schwesterfahrzeug der Spitzenreiter (#29) um 8:54 Uhr in 8:20,770 Minuten fuhr.

5 - Bin Turki Al Faisal / Haupt / Buurman / van Lagen (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

07:05 Uhr

Technischer Leiter Marin Wagner: „Wir hatten in der Nacht das Problem, dass plötzlich die Notverriegelung der Beifahrertür aufging. Deswegen mussten wir einen ungeplanten Stopp einlegen. Zusätzlich hatten wir bei den Witterungsbedingungen die falschen Reifen aufgezogen.“

08:15 Uhr

Yelmer Buurman: „Es waren sehr gute Bedingungen. Die Strecke ist jetzt richtig schnell. Das Auto hat eine gute Balance, allerdings hatte ich im zweiten Teil meines Doppelstints viel Verkehr.“

6 - Adam / Stanaway / Lauda / Mücke (Aston Martin Vantage GT3)

07:40 Uhr

Das Team meldet ein Getriebeproblem beim Aston Martin.

7 - Mücke / Turner / Lamy / Stanaway (Aston Martin Vantage GT3)

08:04 Uhr

Fahrerwechsel: Darren Turner raus und Pedro Lamy rein.

9 - Lauck / Franchitti / Jahn / Mailleux (SCG 003c)

07:00 Uhr

Kam mit brennendem Heck in die Boxengasse. Das Feuer wurde sofort gelöscht, und das Team hat nun das Fahrzeug in die Garage geschoben.

07:08 Uhr

Manuel Lauck: „Ich hatte plötzlich keine Servolenkung mehr, und alle elektronischen Systeme sind ausgefallen. Ich vermute, dass es an der Lichtmaschine liegt. Die Umlenkrolle der Lichtmaschine ist fest gegangen und dadurch ist der Keilriemen abgegangen. Der hat dann mehrere Kabel beschädigt oder zerrissen. Die Reparatur wird sicherlich 45 Minuten bis eine Stunde dauern.“

08:01 Uhr

Das Fahrzeug mit Manuel Lauck am Steuer wird nach erfolgreicher Reparatur vor die Box geschoben, betankt und geht unter dem Applaus der Mechaniker wieder auf die Strecke.

15 - Yoong Loong / Cheng / Lee / Thong (Audi R8 LMS ultra)

07:37 Uhr

Fahrerwechsel: Marchy Lee raus und Shaun Thong für einen Doppelstint rein.

08:51 Uhr

Kommt zum Routinestopp ohne Fahrerwechsel

.

16 - Busch / Busch / Frankenhout (Audi R8 LMS ultra)

08:57 Uhr

Geplanter Stopp mit Fahrerwechsel: Dennis Busch raus - Frankenhout rein.

17 - Laser / Cerruti / Edwards / Keilwitz (BMW Z4 GT3)

07:49 Uhr

Fahrerwechsel: John Edwards raus - Daniel Keilwitz rein. Edwards: „Es macht gerade richtig viel Spaß, da der Grip sehr gut ist - besonders in den Highspeed-Passagen.“

18 - Walkenhorst / Oeverhaus / Bollrath / Aust (BMW Z4 GT3)

08:02 Uhr

Fahrerwechsel: Henry Walkenhorst übergibt an Ralf Oeverhaus. Walkenhorst: „Derzeit gibt es viele Unfälle. Unser Gebot der Stunde ist: vorsichtig fahren und ins Ziel kommen. Die Ursache für die vielen Ausfälle ist ja meistens nicht die Technik, sondern Unfälle. Mit der #18 wollen wir in die Top 15 fahren und mit der #17 in die Top 5!“

21 - Schulze / Schulze / Strauß / Tresson (Nissan GT-R nismo GT3)

07:39 Uhr

Fahrerwechsel: Jordan Tresson raus und Mihael Schulze rein.

08:57 Uhr

Geplanter Stopp mit Fahrerwechsel: Michael Schulze raus - Strauß rein.

23 - Graf / Hohenadel / Bastian / Jäger (Mercedes-Benz SLS AMG GT3) 07:18 Uhr

Boxenstopp mit Reifenwechsel.

08:32 Uhr

Boxenstopp mit Fahrerwechsel: Hohenadel raus - Bastian rein. Bremsen an der Hinterachse gewechselt.

08:48 Uhr

Christian Hohenadel: „Wir haben das Glück absolut nicht gepachtet. Im Moment haben wir keinen dritten Gang, den braucht man hier aber recht häufig. Zudem ist das Lenkrad verstellt. Heute morgen hatten wir auch wieder einen Einschlag, deshalb ist die Spur nicht mehr in Ordnung. Nach vorne geht nichts mehr, nach hinten wollen wir uns aber verteidigen. Wir hoffen, dass das Auto hält.“

25 - Martin / Luhr / Palttala / Westbrock (BMW Z4 GT3)

07:13 Uhr

Der Spitzenreiter kommt nach acht Umläufen an die Boxen. Zuvor gab es immer Neun-Runden-Stints. Es wurden die Reifen gewechselt, Maxime Martin blieb im Fahrzeug.

08:28 Uhr

Fahrerwechsel: Martin raus - Luhr rein.

26 - Farfus / Müller / Catsburg / Adorf (BMW Z4 GT3)

07:29 Uhr

Fahrerwechsel: Dirk Adorf übergibt an Jörg Müller.

07:37 Uhr

Dirk Adorf: „Die Nacht war für uns sehr aufregend, da ja kurz vor Mitternacht beim Tanken das Feuer ausgebrochen war. Dadurch haben wir fast eine ganze Runde verloren. Doch das Auto läuft so tadellos, dass wir diese über Nacht wieder aufholen konnten. Momentan gibt es viele Gelbphasen. Man merkt, dass viele Fahrer müde werden.“

08:50 Uhr

Boxenstopp. Jörg Müller fährt einen zweiten Stint.

28 - Mies / Sandström / Müller / Vanthoor (Audi R8 LMS)

07:19 Uhr

Dreht in der 96. Runde die bislang schnellste Runde des gesamten Rennens: 8:23,736 Min.

07:27 Uhr

Der Führende hat nur noch 1,740 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten BMW #25.

07:43 Uhr

Christopher Mies kann seine Führung gegen den Marc VDS BMW mit der #25 weiterhin verteidigen. Der Vorsprung beträgt lediglich 1,00 Sek.

08:01 Uhr

Der Führende WRT-Audi kommt nun in die Box. Christopher Mies wird das Steuer an Laurens Vanthoor übergeben.

08:38 Uhr

Neuer Spitzenreiter nach 105 Runden - es ist der 25. Führungswechsel.

29 - Thiim / Joens / Kaffer / Vanthoor (Audi R8 LMS)

07:21 Uhr

Eine neue schnellste Rennrunde folgt unmittelbar: 8:21,648 Minuten. 08:55 Uhr Fährt mit 8:20,770 Min. eine neue schnellste Rennrunde.

30 - Schmitz / Huisman / Pilet / Bergmeister (Porsche 911 GT3 R)

07:45 Uhr

Klaus Abbelen: Patrick Pilet geht es nach seinem Unfall heute Nacht gut. Er ist schon wieder zurück in Paris.

33 - Huff / Heyer / Frommenwiler / Krognes (Mercedes-Benz SLS AMG GT3)

08:31 Uhr

Fahrerwechsel: Frommenwiler raus - Heyer rein. Kenneth Heyer: „Das Auto läuft super und ohne Probleme. Ich hatte zwar einmal am Schwalbenschwanz eine kleine Berührung, aber ohne Folgen.“

35 - Buncombe / Hoshino / Krumm / Ordonez (Nissan GT-R nismo GT3) 07:17 Uhr

Fahrerwechsel: Kazuki Hoshino raus und Michael Krumm rein. Hoshino: „Die vielen Gelbphasen erschweren es, seinen Rhythmus zu finden. Die Nordschleife ist wirklich eine große Herausforderung und tatsächlich die anspruchsvollste Rennstrecke der Welt.“

08:03 Uhr

Bekommt wegen Missachtung von Flaggensignalen eine Zeitstrafe von 3.32 Min.

08:37 Uhr

Fahrerwechsel: Krumm raus - Buncombe rein.

44 - Dumbreck / Henzler / Ragginger / Imperatori (Porsche 911 GT3 R) 07:13 Uhr

Auch der Gesamtzweite steuert die Boxen an. Dieser hatte seit dem letzten Stopp neun Runden gedreht.

07:20 Uhr

Fahrerwechsel: Peter Dumbreck übergibt an Alexandre Imperatori. Dumbreck: „In der Nacht gab es ein paar kritische Momente, da einige Teilnehmer vor den Doppelgelbzonen zu stark abgebremst haben und langsamer als 60 km/h fuhren. Da wäre es fast zu Auffahrunfällen gekommen. Heute morgen ist die Strecke sehr schnell.“

08:38 Uhr

Fahrerwechsel: Imperatori raus - Ragginger rein.

50 - Harris / Mathai / Cate / Gülden (Aston Martin GT 12)

08:24 Uhr

Unfall im Bereich Bergwerk. Der Fahrer ist zum Check auf dem Weg ins Medical Center.

60 - Putman / Espenlaub / Sandberg / Engelhardt (Porsche 997 GT3 Cup)

07:18 Uhr

Unfall am großen Sprunghügel Pflanzgarten.

07:35 Uhr

Teammanager Steve Buschmann: „Es ist Schade, dass von uns schon drei Autos raus sind, aber eins ist ja noch im Rennen. Aber das ist halt ein 24h-Rennen und nicht kalkulierbar.“

62 - Stubber / Rice / Bravetti / Fuchs (Porsche 911 GT3 Cup)

07:26 Uhr

Fahrerwechsel: Holger Peter Fuchs raus und Andrea Perlini rein.

68 - Kräling / Gindorf / de Phillippi / Abbelen (Porsche 991 GT America) 07:58 Uhr

Fahrerwechsel: Connor de Phillippi übergibt an Klaus Abbelen, der vorher noch sagt: „Wir haben die Nacht, bis auf eine kleine Schramme hinten rechts überlebt.“

73 - Nytroenen / Skyer / Buri / Laaskonen (Porsche 997 GT3 Cup)

07:57 Uhr

Fahrerwechsel: Antti Buri übergibt an Kari-Pekka Laaksonen. Buri: „Ich hatte einen perfekten Stint ohne Fehler. Die Strecke ist okay, aber es gibt derzeit viel Doppelgelb. Allerdings ist nicht viel Verkehr auf der Strecke, da schon viele Autos raus sind. Das sieht man auch an den Zeiten.“

74 - Berg / Kaiser / Maurice / Echevararria (Porsche 997 GT3 Cup)

08:51 Uhr

Kommt in die Box

83 - Kroll / Küpper / Kroll / Tobler (BMW M3 CSL)

08:07 Uhr

Technischer Defekt im Bereich Klostertal.

85 - Smith / Kane / Meyrick / Arnold (Bentley Continental GT3)

08:03 Uhr

Boxenstopp: Reparatur an der vorderen Karosserie.

86 - Elsässer / Bender / Beyer / Follett (BMW M3 GT4)

07:32 Uhr

Einschlag in die Reifenstapel im Bereich

der Auffahrt zur Nordschleife.

91 - Schmidtmann / Ziegler / Schelp / Scharmach (Porsche 911 GT3 Cup-MR)

08:44 Uhr

Steuert nach einer Runde über den GP-Kurs mit einem Reifenschaden hinten links die Box an.

106 - Rettich / Reicher / Nury / Purtscher (BMW 1M-Coupe)

07:38 Uhr

Steht mit kapitalem Motorschaden im Bereich Ausgang Schwalbenschwanz.

117 - Wasel / Wasel / Löhnert / Deegener (Audi TT-RS)

08:50 Uhr

Das Auto ist an die Box gekommen und wurde danach in die Garage geschoben.

131 - Schrick / Schumann / Bohrer / Naumann (Hyundai i3 Coupe Turbo) 08:21 Uhr

In langsamer Fahrt unterwegs.

08:27 Uhr

Fahrzeug ist jetzt am Pflanzgarten mit technischem Defekt stehen geblieben.

193 - Muytjens / Barbaro / Derenne / \"Brody\" (Toyota GT86)

07:22 Uhr

Mit stark beschädigter Vorderradaufhängung in sehr langsamer Fahrt unterwegs.

208 - Barrow / Corbett / Morrow / Cox (BMW 135D GTR)

07:42 Uhr

Unfall im Bereich der GP-Strecke, kann allerdings die Fahrt sofort wieder fortsetzen.

253 - Bohr / Brüggenkamp / Schröder / Vögeli (Opel Astra OPC Cup) 08:37 Uhr

Der Spitzenreiter im Opel Astra-Cup hat nur noch 15 Sekunden Vorsprung.

303 - Schrey / Partl / Ebertz / Weidinger (BMW M235i Racing)

08:28 Uhr Unfall im Bereich Anfahrt zum Kesselchen

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung