18.05.2017

Kurz notiert

Anreise: Bauarbeiten an der Talbrücke Wehr

Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz lässt seit diesem Jahr die Talbrücke Wehr sanieren. Von dieser Baumaßnahme sind alle Besucher betroffen, die über die A61 an- oder abreisen. Denn im Zuge der Instandsetzung gibt es auf einem Teil der B412 eine einspurige Verkehrsführung in die eine Richtung und in die Gegenrichtung eine Umleitung. Beim ADAC Zurich 24h-Rennen wird diese Einbahnreglung tage- bzw. stundenweise umgekehrt. Der Anreiseverkehr kann ab Dienstag, 23. Mai 2017, 11:00 Uhr bis Samstag, 27. Mai 2017, 15:00 Uhr über die B412 in Richtung Nürburgring rollen. Danach erfolgt ein Umbau in die Gegenrichtung, sodass der Abreiseverkehr ab Samstag, 27. Mai 2017, ca. 17:00 Uhr wieder in Richtung A 61 / Anschlussstelle Wehr läuft. Dadurch soll trotz der Behinderung der Verkehr möglichst flüssig laufen, gleichzeitig wird die Ortschaft Wehr, durch die die Umleitungsstrecke verläuft, bestmöglich von erhöhtem Verkehrsaufkommen entlastet werden. Anreisende Besucher werden gebeten, auf die Beschilderung zu achten und den Anweisungen der Ordner und des Verkehrsdienstes vor Ort zu folgen. Wer von der A61 kommt, sollte eine verlängerte Anreise aufgrund der aktuellen Situation einplanen.

Glickenhaus-Award: Zweiter Preisträger gesucht

Erneut wird in diesem Jahr der Glickenhaus-Award vergeben – der von James Glickenhaus gestiftete Preis für den schnellsten Piloten auf der Nordschleife. Dieser besondere Wanderpokal geht an denjenigen, der beim ADAC Zurich 24h-Rennen im Top-30-Qualifying die Pole-Position erobert und in diesem Wettkampf der schnellsten Nordschleifen-Piloten beweist, dass er das entscheidende Quäntchen mehr Speed hat. Im vergangenen Jahr war es der spätere Rennsieger Maro Engel, der den Preis für seine Pole-Zeit von 8:14,515 Minuten aus den Händen des Teamchefs und 24h-Fans Glickenhaus entgegennehmen durfte. Nun wird also der Nachfolger gesucht: Am Freitagabend ab 19:50 Uhr treten die 30 qualifizierten Piloten und Fahrzeuge zum Kampf Mann gegen Mann an – spätestens um 20:30 Uhr steht der Sieger fest. Übergeben wird der Wanderpokal gleich im Anschluss im Rahmen der Pole-Position-Pressekonferenz im Pressezentrum des Nürburgrings.

Verkehrsführung beim 24h-Rennen: B412 im Bereich Brünnchen zeitweise gesperrt

Eine wichtige Maßnahme zur Verkehrsführung beim 24h-Rennen hat sich in den vergangenen Jahren bewährt und wird deshalb auch in diesem Jahr fortgeführt: Von Samstagmorgen (8:00 Uhr) bis Sonntagmorgen (7:00 Uhr) wird die Bundesstraße B412, die zu den Camping- und Zuschauerpunkten von Schwalbenschwanz bis Brünnchen führt, streckenweise gesperrt. Die Sperrung erfolgt zwischen der Kreuzung B258 (Döttinger Höhe) und der Einmündung L10, um die stark befahrene Strecke zu entlasten und den Verkehr vor dem Kollaps zu bewahren. Zufahrt haben nur ein begrenzter Kreis – etwa Orga-, Versorgungs- und Rettungsfahrzeuge. Zuschauer, die in diesem Bereich campen, werden ebenfalls durchgelassen. Für alle anderen gilt es, auf die verfügbaren Parkzonen auszuweichen und sich entweder mit den DSK-Shuttlebussen oder zu Fuß entlang der Strecke zu bewegen.

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung