12.05.2018

News und Stimmen nach sieben Stunden

Rückschlag für ROWE Racing in der siebten Rennstunde. Eine Zeitstrafe wirft den #98 BMW M6 GT3 aus der Spitzengruppe. Währenddessen kann Manthey Racing seine Führung mit der #911 weiter ausbauen und die #912 in die Top 3 vorstoßen. Aston Martin Racing liegt mit der #7 zwischen den beiden 911ern, Falken Motorsports ist Vierter. Mit Rang 5 in die Top 10 vorgestoßen ist der Glickenhaus SCG003c. Ein Unfall wirft den #8 Audi R8 LMS aus dem Rennen und sorgt für eine längere Code 60 Phase.

>> #1 - Audi R8 LMS (Mies,van der Linde,van der Linde,Rast)

21:27 Uhr Sheldon van der Linde: „Ich hatte einen sehr guten Stint. Es ist schade für Dries Vanthoor, so früh aus dem Rennen gerissen zu werden. Die Audis sehen inzwischen im Rennen ganz gut aus, ich bin doch etwas überrascht, wie schnell wir sind. Wir sind sehr zufrieden, mit der Performance des Autos.“

>> #8 - AUDI R8 LMS (Rast,Frijns,Vanthoor,van der Linde)

21:13 Uhr Unfall nach Kollision von Dries Vanthoor im Bereich Hohenrain-Schikane. Beim Ausweichen des langsam rollenden Mercedes AMG GT3 von Patrick Assenheimer (Reifenschaden) touchiert der Audi die Nr. 307 (Wolfgang Weber), gerät auf den Grünstreifen und dreht sich Eingangs der Schikane. Während der Fahrer signalisiert, dass es ihm gut geht, wirkt der R8 LMS nicht mehr so, als würde er in diesem 24h-Rennen noch einen Meter fahren können.

>> #10 - Lamborghini Huracan GT3 (Di Martino,Brueck,Henkola,Konrad)

21:43 Uhr Teamchef Franz Konrad: „Im Moment können wir zufrieden sein. Wir hatten zwar zwei kleinere Problemchen, aber jetzt läuft das Auto wieder. Die Fahrer sagen, dass es draußen recht zivilisiert zugeht und sie Schlimmeres erwartet hatten.“

>> #11 - Mercedes-AMG GT3 (Assenheimer,Schmid,Bleekemolen,Marciello)

21:07 Uhr Patrick Assenheimer ist in langsamer Fahrt im Bereich Schwalbenschwanz unterwegs. Der Mercedes-AMG hat einen Reifenschaden vorne links.

>> #16 - Mercedes-AMG GT3 (Heyer,Asch,Sandström,Vautier)

20:36 Uhr Wegen Fehlverhaltens bei einer Gelbphase erhält das Team eine Zeitstrafe von 3:32 Minuten.

>> #22 - Ferrari 488 GT3 (Weiss,Kainz,Krumbach,Menzel)

21:33 Uhr Oliver Kainz verpasst beim Boxenstopp sein Team und fährt

ein paar Garagen zu weit. Resultat: rund 30 Sekunden Zeitverlust. „Ich habe den Lollipop einfach nicht gesehen, und dann war es schon zu spät. Aber ich denke, wir haben nicht zu viel verloren. Es tut mir leid. Mein Stint war soweit okay. Es gibt viele Gelbphase, Code 60, Dreck auf der Fahrbahn. Das wundert mich ein wenig, weil im Vergleich zu früheren 24h-Rennen relativ wenig Autos auf der Strecke sind. Manchmal hat man freie Phasen, aber dann fällt auf einmal alles über einen her. Aber da muss man jetzt durch.“

>> #24 - Audi R8 LMS (Winkelhock,Rockenfeller,Haase,Müller)

21:30 Uhr Markus Winkelhock: „Das Auto war ganz gut zu fahren, ich habe einen schönen Rhythmus gefunden. Das Rennen ist noch lang. Ein Audi-Kollege ist leider an einer schnellen Stelle eingeschlagen, ich hoffe, dass es ihm gut geht.“

21:58 Uhr Teamchef Peter Mücke: „Wir haben bei einem Überholmanöver ein anderes Auto touchiert. Dabei brach die Spurstange hinten links. Jetzt ist alles repariert und der R8 kann weiterfahren.“

>> #25 - Audi R8 LMS (Mücke,Jöns,Fässler,Kaffer)|Pierre Kaffer

22:26 Uhr „Ich waren gut unterwegs, aber in meiner vorletzten Runde traten leider Aussetzer auf. Wir wissen noch nicht, woher das kommt. Marcel ist rausgefahren und hat leider wieder Aussetzer.“

>> #30 - Porsche 911 GT3R (Arnold,Müller,Henzler,Campbell)

21:33 Uhr Matt Campbell: „Das Auto fühlt sich gut an. Es ist aber manchmal etwas schwierig, andere Autos zu überholen. Bis jetzt hatten wir noch keinen Kontakt, das Auto ist sauber. Das ist natürlich das, was wir wollen.“

>> #48 - Mercedes-AMG GT3 (Hohenadel,Dontje,Götz,van der Zande)

22:28 Uhr Christian Hohenadel übergibt an Indy Dontje und berichtet: „Wir versuchen, das Beste draus zu machen. Durch den Einschlag zu Beginn haben wir gleich zwei Probleme: Wir hatten einen Stabi-Bruch, den wir jetzt noch versuchen zu reparieren und die Lampen sind ein bisschen nach unten gedrückt. Das wird für den Indy im Dunkeln nicht so einfach. Aber wir geben nicht auf.“

>> #50 - Porsche 997 GT3 Cup (Reggiani,Jacoma,Bravetti,Tenchini)

22:06 Uhr Technischer Defekt im Metzgesfeld.

>> #57 - Porsche 911 GT3 Cup 991 (Hill,Shoffner,Klasen,Huisman)

20:42 Uhr „In der Runde zuvor waren an der Stelle, an der Jörg Müller abgeflogen ist, wohl einige Karbon-Teile auf der Strecke, die ich aufgesammelt habe. Als ich eine Runde später nochmal an der Stelle vorbeigefahren bin, lenke ich ein, aber links vorne war der Reifen plötzlich kaputt. Arno Klasen hat das Auto nach dem Reifenwechsel übernommen. Wir waren Erster in unserer Klasse, jetzt haben wir ein bisschen verloren. Aber das Rennen ist noch lang.“

>> #58 - Porsche GT3 CUP (Cameron,Bonk,Onslow Cole)

21:06 Uhr Nach dem Reifenschaden bei J2Racing (Nr. 57) führt jetzt der Bonk-Porsche in der Klasse SP7. Zweiter ist der ProSport-Porsche (Nr. 55) vor dem Pechvogel.

>> #66 - Mercedes-AMG GT4 (Gomez,Karg,Leib,Schramm)

21:34 Uhr Wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h in der Boxengasse erhält das Team eine Zeitstrafe von 32 Sekunden.

>> #69 - Lamborghini Huracan Super Trofeo EVO (Wächtler,Scholze ,Trebing ,Möller)

21:09 Uhr Der Lamborghini ist wieder auf der Strecke. Die Aufhängung wurde nach einem Einschlag repariert, nun ist das Auto wieder fit.

>> #75 - Mercedes AMG GT4 (Stingu,Solombrino,Herbst,Schwerfeld)

22:06 Uhr Christian Stingu übergibt an Domenico Solombrino und berichtet von seinem Stint: „Die Strecke ist in einigen Bereich noch schmutzig. Im Brünnchen sieht man den Rauch und riecht die Grills - richtig cool. Wir lassen es bis zum Morgen noch ruhiger angehen und sehen dann weiter.“

>> #92 - Opel Astra (Schmit,Eichhorn,Rehs,Weidner)

20:56 Uhr Der Motor wird gewechselt.

>> #94 - VW Golf 7 TCR (Kluge,Ferraro,Kuhs,Gabler)

22:15 wurde kurz in die Box geschoben, um Bremsen und Spur zu checken, da es Vibrationen am Lenkrad gab. Das Fahrzeug ist aber schon wieder unterwegs.

>> #98 - BMW M6 GT3 (Catsburg,Westbrook,Edwards,Blomqvist)

20:42 Uhr Wegen Fehlverhaltens bei einer Gelbphase bekommt das Team eine Zeitstrafe von 3:32 Minuten. Der Rowe-BMW ist derzeit Gesamt-Vierter.

22:17 Uhr Der Rowe-BMW, aktuell mit John Edwards am Steuer, sitzt vor seinem eigentlichen Boxenstopp noch eine Zeitstrafe von 3:32 Min. am Anfang der Boxengasse ab.

>> #99 - BMW M6 GT3 (Sims,Krohn,De Phillippi,Tomczyk)

21:46 Uhr Das Fahrzeug nimmt nach langer Reparaturpause nach dem Kühlerschaden das Rennen mit Jesse Krohn am Steuer wieder auf. Das Team möchte eine Testrunde absolvieren um dann zu entscheiden, ob man wieder in den Wettbewerb geht. Teamchef HP Naundorf: „Wir versuchen, die 99 wieder in Gang zu bekommen. Wir haben ein paar Reparaturen durchgeführt, von denen wir denken, dass es daran gelegen hat. Jetzt schauen wir mal, ob es wirklich funktioniert und entscheiden dann.“

>> #102 - BMW M6 GT3 (Farfus,Palttala,Krognes,Schiller)

21:22 Uhr Boxenstopp mit Nachtanken, Reifen- und Fahrerwechsel: Augusto Farfus übernimmt von Fabian Schiller, der von seinem Stint erzählt: „Es war sehr schwierig, extrem viele gelbe Flaggen, überall Code-60-Phasen, Leitplanken, die repariert werden müssen. Ich hatte viele unglückliche Situationen mit Überrundeten. Ich denke, wir können aber im Großen und Ganzen zufrieden sein. Wir versuchen jetzt einfach, in unseren Rhythmus zu kommen. An der Strecke gehen langsam die Feuer an, das ist echtes Nordschleifen-Feeling.“

>> #119 - Opel Calibra TJ-R (Jung,Tavares,Kunert,Schmidt)

21:39 Uhr Wegen Missachtens von Flaggensignalen während einer Gelbphase erhält das Team eine Zeitstrafe von 1:32 Minuten.

>> #126 - Renault Clio RS Cup Avia Racing (Epp,Holthaus,Overbeck,Overbeck)

20:55 Uhr Gerrit Holthaus: „Bislang läuft es sehr gut, und wir konnten in der Klasse SP3 die Führung übernehmen. Wir müssen nur sehr aufpassen, weil die GT3-Piloten in diesem Jahr deutlich aggressiver unterwegs sind als in der Vergangenheit.“

>> #173 - Opel Astra TCR (Wolter,Rhyn,Brüggenkamp,Luostarinen)

21:17 Uhr Der Lubner Astra TCR geht nach längerer Reparaturpause (Unfall im Bereich Hatzenbach) jetzt wieder auf die Strecke.

>> #175 - Audi RS3 LMS (Breuer,Oestreich,Oestvold,Nett)|

21:08 Uhr Der ProSport-Audi hat die Führung in der TCR-Klasse übernommen. Aktuell sitzt Markus Oestreich, der Gesamtsieger von 1986, am Steuer.

>> #202 - KTM X-BOW GT4 (Stuck,Stuck,Strycek,Friedhoff)

22:06 Uhr Boxenstopp mit Nachtanken, Reifen- und Fahrerwechsel: Ferdinand Stuck übernimmt von Volker Strycek. „Es ist unglaublich, wie viel Spaß dieses Auto macht“, sagt Strycek. „Mein Turn war sehr schwierig, weil viele Code-60-Phasen dabei waren. Aber das hat momentan jeder, es ist keine Beschwerde, nur eine Feststellung. Aber es bringt einen ein bisschen aus dem Rhythmus und man kommt nicht richtig in einen Fluss hinein. Mit einem neuen, ungewohnten Auto macht das die Sache doppelt schwierig. Wir haben einen unglaublichen Teamspirit. Für mich ist es klasse, mit den Stuck-Jungs und Max Friedhoff zu fahren. Draussen ist Party-Stimmung, viele Feuerwerke. Leider waren die Code-60-Zonen an Stellen, wo keine Zuschauer sind.“

>> #256 - BWM M235i Racing (Viidas,Eichenberg,Mettler,Kratz)

20:48 Uhr Das muntere Wechselspielchen in der BMW-Cup-Klasse geht weiter. Jetzt führt der Sorg-M235i vor Adrenalin (Nr. 242), Bonk (Nr. 244) und Adrenalin (Nr. 240).

>> #302 - Porsche Cayman GT4 CS (Rebhan,Mölig,Müller,Kranz)

22:12 Uhr In der Cayman-Cup-Klasse gibt es keine Doppelführung mehr für Mühlner Motorsport. Der Schmickler-Porsche (Nr. 310) hat sich vor das zweite Fahrzeug des Teams (Nr. 303) geschoben.

>> #308 - Porsche Cayman GT4 CS (Herbst,Stengel,Günther,Nittel)

21:35 Uhr Unfall an der Hohen Acht.

>> #705 - SCG003c (Mutsch,Mailleux,Simonsen,Westphal)

21:59 Uhr Teamchef James Glickenhaus: „Wir sind sehr zufrieden, es läuft sehr ruhig für uns. Wir sind zuversichtlich, dass unser Auto bei den kühleren Temperaturen in der Nacht besser wird. So könnten wir uns langsam nach vorne arbeiten. Wir haben ein paar heftige Unfälle gesehen, die ich nicht verstehe. Das hier ist ein Langstrecken-Rennen. Man gewinnt das nicht, wenn man pro Runde zwei Sekunden schneller fährt, aber dabei ständig riskiert, sein Auto zu verlieren.“

>> #911 - Porsche 911 GT3 R (Estre,Dumas,Vanthoor,Bamber)

20:41 Uhr Überholt am Ende einer Code-60-Zone im Kesselchen den Black Falcon-Mercedes Nr. 4 und übernimmt in der 34. Runde die Führung.

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung