20.06.2019

Winfried Assmann gewinnt die RCN

• Rundstrecken-Challenge Nürburgring eröffnet das Rennwochenende

• 175 Teilnehmer nehmen an der „Feste Nürburg“ teil

• Henrich/Schulten weiterhin Tabellenführer

Es ist bereits eine liebgewordene Tradition, dass die Rundstrecken-Challenge Nürburgring das Renngeschehen beim 24h-Rennwochenende eröffnet. Pünktlich um acht Uhr morgens gingen 175 GT- und Tourenwagen auf die Nordschleife, um eine Mischung aus Bestzeiten und Gleichmäßigkeitsprüfung zu absolvieren.  

Diese Mischung aus schnellen Rundenzeiten und Blick auf die Uhr ist bereits zum 22. Mal Bestandteil des 24h-Rennwochenendes und volle Starterfelder sind seit Jahren garantiert.  

Bei trockenen Bedingungen und knapp über 20 Grad kam Winfried Assmann in seinem Porsche 911 GT3 Cup am besten zurecht und konnte sich nach 14 Runden über seinen vierten Karrieresieg erfreuen. Auf Platz zwei folgten ihm Buchstaller/Schmickler im BMW Z4 GTR und Krauss/Strycek im Opel Astra TCR. 

Im Blick auf die Meisterschaft konnten sich die Favoriten Ludger Henrich und Jürgen Schulten im Opel Astra GSI erneut an die Spitze der Klasse H3 setzen, die mit 24 Startern die am stärksten besetzte Klasse darstellte.  

In der Rundstrecken-Challenge Nürburgring erhält man Punkte aufgrund seines Ergebnisses in der jeweiligen Klasse. Dabei wird durch eine Formel gewährleistet, dass man je mehr Starter die Klasse hat, auch mehr Punkte erhält.  

Der nächste Lauf zur Meisterschaft findet am 06.07.2019 statt. 

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung