04.06.2021

News und Stimmen Qualifying 2

Eine zügig abtrocknende Ideallinie und kühlere Temperaturen in der Dunkelheit brachten ordentlich Bewegung in die Rundenzeiten. In den letzten 10 Minuten setzt Mirko Bortolotti im FFF Lamborghini Huracan die absolute Bestzeit des Tages vor dem #33 Falken Motorsport Porsche sowie dem #911 Manthey Racing Porsche. Glickenhaus stellt weiterhin das schnellste Fahrzeug außerhalb der GT3 auf Rang 25, während Hyundai mit dem I30 N TCR . Bei den alternativen Treibstoffen liegt der #420 Porsche Cayman vorne und auf Gesamtrang 69, in den Klassen der seriennahen Rennwagen hat sich der V6 Porsche Cayman mit der #131 von Adrenalin Motorsport durchgesetzt. Hier bewegt man sich auf Gesamtposition 80.

#2 Haase / Müller / Niederhauser / Winkelhock (Audi R8 LMS)

Christopher Haase: "Beim Training in der Nacht legt man ein spezielles Augenmerk auf die Lichter und justiert die Einstellung gegebenenfalls noch einmal nach. In der Regel passt das, aber ein bisschen Feintuning schadet nie. Man schaut auch, ob die Balance des Autos genauso ist wie am Tag. Es ist wichtig, den besten Kompromiss zu finden, denn das Auto muss zu jeder Zeit funktionieren."

#3 Dumas / Andlauer / Müller / Vanthoor (Porsche 911 GT3 R)

Tobias Müller: „Wir haben die Vorbereitungsrennen sehr gut genutzt und konnte viele Erfahrungen sammeln. Ich denke, dass wir um die Spitzenpositionen mitkämpfen können. Wir fühlen uns alle sicher und das Auto läuft super.“

#4 Christodoulou / Engel / Metzger / Stolz (Mercedes-AMG GT3)

Luca Stolz: "Es lief ganz gut. Ich versuche, ein bisschen in den Rhythmus zu kommen, speziell bei Nacht ist es immer ein bisschen anders. Ich bin im Qualirennen nicht gefahren, deshalb ist ein bisschen Zeit vergangen, seit ich das letzte Mal hier auf der Nordschleife war. Es macht wie immer tierisch Spaß, aber es gab neben der trockenen Ideallinie auch noch ein paar nasse Stellen, die beim Überholen ein paar Probleme bereitet haben."

#11 Beretta / Stippler / Schramm / Thiim (Audi R8 LMS)

Teamchef Ernst Moser zu den Problemen im Fahrzeug von Nicki Thiim: "Wir hatten ein Problem mit der Schaltung. Das Fahrzeug schaltet nicht richtig runter und bleibt im Gang stecken."

#14 Kohlhaas / Köhler / Jäger / Schneider (Ferrari 488 GT3)

Die Gentlemen stehen vorerst noch untätig an der Box. "Wir fahren erst los wenn es dunkel wird, dann absolvieren wir unsere Pflichtrunden bei Dunkelheit", sagt Stephan Köhler. Kollege Mike Jäger beschreibt die Stimmung im Team: "Wir fahren hier mit vier Amateueren in einer heißen Klasse und haben einen Riesenspaß."

#63 Mapelli / Perera / Bortolotti / Altoè (Lamborghini Huracan GT3 Evo)

Mirko Bortolotti: "Die Saison lief bisher durchwachsen. Es tut gut zu wissen, dass wir konkurrenzfähig sein können. Doch am Ende zählt das Rennen. Jeder im Team arbeitet Tag und Nacht für dieses Projekt."

#77 Harper / Hesse / Verhagen / Farfus (BMW M6 GT3)

Max Hesse: „Aktuell sieht es ganz gut aus, aber es ist noch ein langer Weg. Wir spulen jetzt unsere Runden im Dunkeln ab, wie alle anderen auch. Der Geschwindigkeitsunterschied zum GT4 ist riesengroß, aber es macht jede Menge Spaß im GT3. Ich bin jetzt ein paar Runden im Dunkeln gefahren und freue mich auf noch mehr im Rennen.“

#102 Müller / von Bohlen / Trogen / Giermaziak (BMW M6 GT3)

Jörg Müller: "Ich wollte nie aufhören Rennen zu fahren – und jetzt bin ich glücklich, bei Walkenhorst die Chance zu bekommen. Auf der #101 Krognes / Pittard / Tuck / Müller (BMW M6 GT3) bin ich als Ersatzpilot zur Sicherheit mit dabei, weil ich sicherlich die meiste Erfahrung habe. Und ansonsten bin ich einfach froh, meine Erfahrung hier auf der Nordschleife an junge Piloten weitergeben zu können."

#110 Bohr / Mölig / von der Laden / Adorf (KTM X-BOW GT4)

Blogger Felix van der Laden steigt in dieser Session zum ersten Mal beim 24h-Rennen ins Auto: "Vor der Premiere bin ich natürlich ein wenig nervös. Jetzt wird es langsam dunkel, überall Lichter und LED-Leisten – das wird cool. In der Nacht ist es draußen komplett dunkel, und dann taucht im Rückspiegel ein GT3 mit Festbeleuchtung auf, dem man Platz machen muss – und dabei trotzdem sein eigenes Rennen fahren."

#114 Kofler / Stuck / Stuck / (KTM X-BOW GTX)

Ferdinand Stuck: "Ein Rad hat sich gelöst, aber ich weiß nicht warum. Ich bin froh, dass ich das AUto abfangen konnte, dass es nicht an einer schlimmeren Stelle, und dass es nicht im Rennen passiert ist. Es ist schade, dass wir jetzt das Nachttraining nicht fortsetzen können, da es immer etwas spezielles ist."

#125 Beckmann / Hass / Strycek / Schulten (Opel Manta) Volker Strycek:

„Wir sind mit unserem Programm durch. Alle Fahrer sind qualifiziert und das Auto läuft super. Wir haben das Licht noch eingestellt und sind jetzt „Ready to race“. Derzeit sind draußen alle sehr diszipliniert. Wenn das im Rennen auch so ist, würde ich mich sehr freuen.“

#172 Fugel / Monteiro / Totz / Girolami (Honda Civic TCR)

Wegen der Missachtung von Flaggensignalen muss man das Rennen vom Ende der Startergruppe in Angriff nehmen.

#231 Wartenberg / Adelt / Drinkwater / Klemund (BMW M240i Racing)

ist das erste Team, das die neue Regelung in der Ausschreibung in Anspruch nimmt und wechselt noch einmal das Fahrzeug. Seit diesem Jahr ist es zulässig, bei technischen Problemen, oder nach einem Unfall einen Antrag zu stellen, dass das Fahrzeug bis vor Rennbeginn getauscht werden darf. Voraussetzung ist die Zustimmung der Sportkommissare und das Fahrzeug muss in der gleichen Klasse teilnehmen, wie ursprünglich beantragt.

#704 Mutsch / Fernandez-Laser / Mailleux / Westbrook (SCG 004c)

Jim Glickenhaus: "Wir sind im Vergleich zum Qualirennen besser aufgestellt, denn wir durften Modifikationen vornehmen – unter anderem neue Splitter und breitere Flügel montieren. Das ist ein Riesenschritt. Wir sind jetzt sehr schnell unterwegs und glauben, dieses Jahr eine echte Chance zu haben."

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung