14.05.2015

News

Buntes Starterfeld

Das Starterfeld des 24h-Rennens ist wieder einmal bunt gemischt, die Teilnehmer kommen aus fünf verschiedenen Kontinenten. Die insgesamt 595 Starter verteilen sich auf 35 verschiedene Länder. Das größte Kontingent stellt naturgemäß Deutschland mit 347 Fahrern und Fahrerinnen. Die zweitgrößte Kolonie kommt aus der Schweiz in die Eifel (46), die drittgrößte Gruppe sind die Briten (30). Jeweils 20 Starter haben den weiten Weg aus Japan oder den USA angetreten, die längste Anreise hatten acht Neuseeländer. Insgesamt sind in diesem Jahr Fahrzeuge von 19 verschiedenen Automobilherstellern am Start, die meisten davon sind BMW (48). Jeweils ein Auto haben Chrysler, Seat, Subaru und Volvo im Einsatz. Einzelwertungen gibt es in 21 unterschiedlichen Klassen.

Hochwertiger Nordschleifen-Kalender „Der Grüne Himmel“

Einen ganz besonderen Blick auf die faszinierendste Rennstrecke der Welt und ihre einzigartige Geschichte bietet ein neuer hochwertiger Nordschleifen-Kalender, der an diesem Wochenende im ring°werk präsentiert wird und ab sofort für 30 Euro erhältlich ist: „Der Grüne Himmel“ von Rachel Clegg zeigt in zwölf Kalenderblättern für 2016 berühmte Passagen des Nürburgrings und verbindet sie mit Geschichten und Anekdoten sowie einer ästhetischen Nacktheit der Künstlerin. Rachel Clegg war persönlich als Model im Einsatz, versuchte aber auch in Interviews mit Sir Stirlin Moss, Jochen Mass oder Derek Bell Geheimnisse der Nordschleife zu ergründen– vom „Weißen Elefanten“, dem ersten Sieger-Rennwagen von 1927, bis zur „Nutzung“ des Flugplatzes durch Bernd Rosemeyer. Ein ähnliches Projekt hatte sie zuvor über den Tourist-Trophy-Kurs auf der Isle of Man realisiert, auf dem ihr Vater und Großvater einst Motorradrennen fuhren und der für sie genauso schön und einzigartig wie die Nordschleife ist. Die bildliche Reise durch das Jahr 2016 ist einer Runde über die Nordschleife nachempfunden, für die Realisierung des Kalenders haben Rachel Clegg und ihr Fotograf Ian Parry rund 100 Runden durch die „Grüne Hölle“ gedreht, um die perfekten Stellen für die Aufnahmen zu finden.

Neue Verkehrsregelung

Während des 24h-Rennens herrscht Hochbetrieb am Ring. Um an neuralgischen Zuschauerpunkten das Verkehrsaufkommen zu verringern, gibt es in diesem Jahr eine neue Verkehrsregelung. Von Samstagmorgen, 9:00 Uhr, bis Sonntagmorgen um 7:00 Uhr wird die in früheren Jahren oft chronisch überlastete B412, die zu den Camping- und Zuschauerpunkten von Schwalbenschwanz bis Brünnchen führt, teilweise für den Verkehr gesperrt. Von der Kreuzung mit der Landstraße L10 (Bereich Hohe Acht) aus Richtung Kempenich sowie von der Einmündung in die B258 (Nähe Meuspath) werden dann nur noch Fahrzeuge der dort campenden Zuschauer durchgelassen. Für Fans, die nicht in diesem Bereich campen, aber dennoch an diesen Zuschauerpunkten das Rennen verfolgen wollen, sind zwei zusätzliche Shuttlebusse im Einsatz. Ein Sonderparkplatz ist im Bereich Hohe Acht (Nähe Eschbach) eingerichtet und entsprechend ausgeschildert. Die Sperrung dient einerseits dazu, dass die Gäste vor Ort einfacher ihre Campingplätze erreichen. Andererseits ist die B412 durch die Maßnahme für Notfall- und Hilfsfahrzeuge besser nutzbar.

Red Bull Artists geben Autogramme

Red Bull lädt ins „Wohnzimmer“ ein: Die Fans am Nürburgring werden von Red Bull an diesem Wochenende mit einem spektakulären Show-Programm unterhalten und dürfen die Motorsport-Stars im „Männer-Wohnzimmer“ sogar selbst kennenlernen. Am Freitag gibt es um 13.00 Uhr eine Autogrammstunde mit Martin Tomczyk und Trial-Mann Julien Dupont im ring°boulevard. Am Samstag wird an gleicher Stelle FMX-Artist Luc Ackermann dem früheren DTM-Champion Tomczyk Gesellschaft leisten. Am Freitag werden Dupont und Ackermann um 16:30 Uhr am Red Bulletin Airstream erwartet. Am Samstag gibt sich dort um 12:30 Uhr Rapper Smudo von den Fantastischen Vier die Ehre und wird dabei Dupont treffen, der zuvor um 12:00 Uhr den ersten seiner vier Auftritte mit seiner Red Bull Freestyle Trial Show in der neuen Fan-Arena im historischen Fahrerlager. Außerdem ist er am Freitag um 17:00 Uhr sowie am Samstag um 12:00 und 17:00 Uhr im Einsatz. Ackermanns FMX-Action präsentiert Red Bull im Anschluss an die Falken Drift Show am Freitagabend in der Müllenbachschleife und am Samstag vor der Startaufstellung zum ADAC 24h-Rennen vor der Mercedes-Tribüne (Ende Start- und Zielgerade).

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung