23.09.2020

Die Partner des 24h-Rennens im Portrait

Ohne die geht es nicht: Das ADAC TOTAL 24h-Rennen kann auf starke Partner vertrauen, die – jeder auf seine Weise – in vielen Details dazu beitragen, dass die Veranstaltung durchgeführt werden kann. TOTAL als Titelsponsor, Gran Turismo, Falken, H&R, Remus und DEKRA sowie die Audi Sport GmbH und Hyundai sind unverzichtbar und haben sich gerade im Rahmen der Corona-Pandemie als loyale Unterstützer der Veranstalter gezeigt. Hier stellen wir unsere Partner vor:

Audi Sport GmbH

Die Audi Sport GmbH – ehemals quattro GmbH – wurde 1983 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der AUDI AG gegründet. Seit 1996 ist das Unternehmen als Hersteller von Hochleistungs-Automobilen registriert. Mit Hauptsitz in Neckarsulm beschäftigt die Audi Sport GmbH aktuell mehr als 1.300 Mitarbeiter an den Standorten Neckarsulm und Ingolstadt sowie an der Audi Sport customer racing Zentrale in Neuburg an der Donau.

Im Motorsport geboren, unter extremsten Bedingungen getestet und zur Serienreife gebracht – dafür stehen die High Performance Modelle R/RS von Audi Sport, indem sie ein Maximum an Prestige mit Alltagstauglichkeit und virtuoser Performance vereinen. Neben den High-Performance-Modellen verantwortet die Audi Sport GmbH die Themenfelder customer racing, Individualisierung über das Programm Audi exclusive, sowie die Audi Sport Collection.

Die Nordschleife des Nürburgrings genießt bei Audi Sport hohe Priorität. Bei der Entwicklung von Automobilen stellt der Kurs eine weltweit einzigartige Herausforderung dar. Hier erfährt ein Modell seinen Feinschliff bei der Abstimmung. Es zählen präzises Handling für schnelle Zeiten, leichte Beherrschbarkeit im Grenzbereich und vor allem solide Qualität selbst unter anspruchsvollsten Bedingungen.

Auch im Motorsport gibt es eine enge Verbindung zwischen den Vier Ringen und der Rennstrecke. Seit 2009 startet der Audi R8 LMS bei den 24 Stunden Nürburgring. Mit bislang fünf Gesamtsiegen und drei weiteren GT3-Klassensiegen ist Audi der erfolgreichste Hersteller in der GT3-Ära des Rennens. Seit 2002 ist Audi Sport auch offizieller Partner des ADAC TOTAL 24h Rennens und stellt in diesem Jahr zwölf „official cars“ bereit. Dazu zählen der Audi R8 ebenso wie die Audi Modelle A6 und A6 Avant. Zusätzlich wirbt Audi Sport auf Werbeflächen rund um den Nürburgring.

DEKRA bleibt starker Partner bei einem der

härtesten Langstreckenrennen der Welt

• Expertenorganisation unterstreicht bewusst Bedeutung der Marshals

• Motorsport-Highlight mit großer Tradition seit 1970

Es gilt als eines der härtesten Langstreckenrennen, das der Motorsport weltweit zu bieten hat: Das ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Auch bei der Ausgabe 2020, die vom 24. bis 27. September unter speziellen Corona-Bedingungen stattfindet, ist DEKRA als starker Partner mit dabei.

Schon seit 1970 stellen sich Fahrer und Teams dem Eifelmarathon auf dem Grand-Prix-Kurs und der Nordschleife, auch „die grüne Hölle“ genannt. Insgesamt mehr als 25 Kilometer ist eine Runde lang. Und gerade die Nordschleife mit ihren vielen Kurven, Kuppen und langen Geraden fordert Mensch und Material dabei aufs äußerste – erst recht, wenn rund um die Uhr gefahren wird. Das ADAC TOTAL 24h-Rennen ist der Saisonhöhepunkt am Nürburgring, obwohl in diesem Jahr keine Zuschauer dabei sein können – in den vergangenen Jahren waren es oft mehr als 200.000.

„Auch wenn die Atmosphäre natürlich anders sein wird als gewohnt, ist dieses Rennen ein absolutes Motorsport-Highlight. Wir sind stolz, dass DEKRA auch in diesem Jahr als Offizieller Partner mit dabei ist“, erklärt Guido Kutschera, Vorsitzender der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH. „Das ADAC TOTAL 24h-Rennen ist ein großartiges internationales Event. Wir sind überzeugt, dass viele der Fans, die gerne dabei gewesen wären, in diesem Jahr per Livestream und Social Media Anteil nehmen.“

Mehr als 1.000 Marshals sind bei der Veranstaltung im Einsatz – ausgestattet mit DEKRA Sonder-Caps. „Damit wollen wir ganz bewusst die Bedeutung unterstreichen, die die Marshals für ein solches Renn-Event und für die Sicherheit aller Beteiligten haben“, so Kutschera. „DEKRA als global aufgestellte Expertenorganisation steht für Sicherheit in allen Lebensbereichen, auch und gerade im Motorsport. Deshalb freuen wir uns, dass wir gerade die Marshals bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen und ihren ehrenamtlichen Einsatz würdigen können.“

Über DEKRA

Seit mehr als 90 Jahren arbeitet DEKRA für die Sicherheit: Aus dem 1925 in Berlin gegründeten Deutschen Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein e.V. ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen geworden. Die DEKRA SE ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Geschäft des Konzerns. Im Jahr 2019 hat DEKRA einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro erzielt. Fast 44.000 Mitarbeiter sind in rund 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten im Einsatz. Mit qualifizierten und unabhängigen Expertendienstleistungen arbeiten sie für die Sicherheit im Verkehr, bei der Arbeit und zu Hause. Das Portfolio reicht von Fahrzeugprüfungen und Gutachten über Schadenregulierung, Industrie- und Bauprüfung, Sicherheitsberatung sowie die Prüfung und Zertifizierung von Produkten und Systemen bis zu Schulungsangeboten und Zeitarbeit. Die Vision bis zum 100. Geburtstag im Jahr 2025 lautet: DEKRA wird der globale Partner für eine sichere Welt.

FALKEN engagiert sich 2020 verstärkt virtuell,

im TV und live von der Strecke beim 24h-Rennen

Das ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring steht in diesem Jahr unter einem besonderen Stern. Erstmals in der fast 50-jährigen Historie des Langstreckenklassikers muss das Rennen vom ursprünglichen Termin im Mai dieses Jahres auf einen neuen Termin verschoben werden. Nun ist es endlich soweit: Vom 24. bis 27. September findet das wohl ungewöhnlichste 24h-Rennen der Geschichte statt.

Auch für Falken Motorsports bietet das Rennen der Superlative eine besondere Herausforderung, denn erstmals startet der Rennstall mit zwei Porsche 911 GT3 R. Bei der 48. Auflage des Langstreckenklassikers muss sich die Mannschaft gegen 30 siegfähige Teams durchsetzen, um den ersten 24h-Triumph in der Eifel zu feiern. Dass der Porsche mit seinem Vierliter-Sechszylinder-Boxermotor (rund 550 PS) das Potential dazu hat, wurde bereits in den vergangenen Jahren deutlich.

Falken fährt erstmals in dieser Saison zwei der neuesten GT3-Porsche 911 GT3 R sowohl in der Nürburgring Endurance Series (ehemals VLN) als auch beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Das Falken Motorsports-Team, das mit Schnabl Engineering zum zehnten Mal in Folge an den Start geht, nutzte ein neues 991.2-Chassis, das neben seinem 2019er Porsche eingesetzt wird. Beide Fahrzeuge sind in der Spezifikation identisch.

Dazu kommen starke Fahrerbesetzungen, die voller Ehrgeiz und Erfahrung an den Start gehen. Der Falken-Porsche mit der Startnummer 33 wird in diesem Jahr von Christian Engelhart (D), u.a. Sieger beim 24h-Rennen von Daytona 2019, den Porsche-Werksfahrern Sven Müller (D) und Klaus Bachler (A) sowie Dirk Werner (D) pilotiert. Das Cockpit des Schwesterautos mit der Startnummer 44 teilen sich Porsche-Spezialist Klaus Bachler (A), sowie die langjährigen Falken-Piloten Martin Ragginger (A) - der zum zehnten Mal für die japanische Reifenmarke ins Lenkrad greift - und Peter Dumbreck (GB). Damit haben sich zwei kompetitive Fahrerpaarungen gefunden, mit denen Top-Positionen möglich sind.

Falken wäre nicht Falken, wenn sich die Reifenmarke für ihre Fans, die voraussichtlich Corona-bedingt in diesem Jahr zuhause bleiben müssen, nicht etwas ganz Besonderes ausgedacht hätte: Als einer der Hauptsponsoren des diesjährigen Rennens übernimmt Falken auch das Sponsoring der Live-Streams, die jeweils aus der Boxengasse und direkt vom Rennen das Geschehen übertragen werden. Darüber hinaus unterstützt Falken die TV-Übertragung auf RTL NITRO.

Über die eigenen Falken Social-Media-Kanäle informiert das Falken Team die Fans nun schon seit mehr als zehn Jahren über die aktuellen Renngeschehen, Zwischenstände und Ergebnisse sowie alles Spannende rund um das 24h-Rennen. Bei diesem ganz besonderen Rennen wird dieser Service ausgebaut, um die Fans bestmöglich über alle Geschehnisse vor Ort zu informieren.

Während des 24h-Rennens ist nicht nur das Social-Media-Team von Falken aktiv und berichtet: Auch die Fahrer sind in der Box und der Boxengasse für die Zuschauer unterwegs. Sie nehmen die Fans über die Story-Funktion auf Facebook und Instagram mit hinter die Kulissen und zeigen ihnen, wie es für das Team während des Rennens abläuft, wie sie sich vorbereiten und wie diese außergewöhnlichen 24 Stunden für sie sind. Ein Highlight des 24h Rennens für die Falken Fans waren immer die Autogrammstunden. So nah und so natürlich können die Fans ihren Idolen nur selten begegnen. In diesem Jahr wird auch das möglich sein: Via Social-Media-Kanäle der Reifenmarke werden virtuelle Meet and Greets organisiert, in denen sich die Fans mit ihren Fragen direkt an die Fahrer richten können.

Selbst auf die spektakuläre Drift Show muss in diesem Jahr keiner verzichten: Sie wird im Vorfeld des 24h Rennens vorproduziert und dann nach dem Top-Qualifying im TV auf RTL NITRO und in den Live Streams ausgestrahlt. Die Zuschauer können sich auf neue sensationelle Aufnahmen freuen, außerdem auf Interviews mit den Falken Drift Profis James Deane (IRL), Remmo Niezen (NED), Rohan Van Riehl (LUX), Mark Vissers (NED) und Rick van Goethem (NED).

Extra für das 24h-Rennen hat Falken einen Augmented Reality Filter für Instagram entworfen: Über die Selfie-Kamera können sich Fans einen virtuellen Falken-Helm aufsetzen und so über den digitalen Weg den Support für das Falken Team zeigen. Auf diesem Weg und mit ein bisschen Losglück haben die Teilnehmer hier Gelegenheit, einen originalen Falken Helm von Falken Fahrer Martin Ragginger zu gewinnen.

„Wir bedauern sehr, dass wir in diesem Jahr keine Gäste einladen können. Daher bieten wir unseren Fans am heimischen Fernsehgerät und unseren zahlreichen Followern in den sozialen Medien ein umfangreiches Programm zu diesem ganz besonderen Rennen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auch in den virtuellen Räumen die Performance unserer Reifen und die Stärke unserer Marke präsentieren können“, kommentiert Markus Bögner, COO und President bei Falken Tyre Europe GmbH die Einschränkungen.

Falken Tyre Europe

Die Falken Tyre Europe GmbH ist die europäische Tochtergesellschaft des japanischen Reifenherstellers Sumitomo Rubber Industries Ltd. (SRI), des mit mehr als 39.233 Mitarbeitern fünftgrößte Reifenherstellers weltweit. SRI ist in den Jahren 2011 und 2014 mit einem Platz auf der Thomson-Reuters-Liste „Top 100 Global Innovators“ der weltweit innovativsten Unternehmen ausgezeichnet worden. Vom Standort Offenbach am Main aus vermarktet und vertreibt Falken Tyre Europe GmbH ein komplettes Reifensortiment für Pkw, Lkw, Leicht-Lkw und SUVs in der Erstausrüstung und im gesamten europäischen Nachrüstmarkt. Alle FALKEN Produktionswerke erfüllen die Anforderungen der aktuellen Qualitätsstandards ISO 9001, IATF 16949 sowie der Umweltnorm ISO 14001. Die Marke FALKEN ist auf unterschiedlichen Sport- und Technologieplattformen vertreten, beispielsweise im Motorsport mit zwei baugleichen Porsche 911 GT3 R, im BORUSSIA PARK des Bundesligavereins Borussia Mönchengladbach.

Pressekontakt:

Falken Tyre Europe GmbH

Kerstin Schneider, Tel.: + 49 69 247 5252 676, Mobil +49 151 10846870

Fax: +49 69 247 5252 89676

E-Mail: [email protected]

TOTAL

TOTAL ist seit 2019 Namenspartner des legendären 24-Stunden-Rennens am Nürburgring. Seit Beginn dieses Jahres hat das Unternehmen sein Engagement zudem weiter ausgebaut: Als Kraftstoffpartner des Nürburgrings versorgt TOTAL die Rennteams, den Fuhrpark des Nürburgrings und alle Fans, die an der Tankstelle am Fahrerlager tanken, ganzjährig mit seinem Premiumkraftstoff TOTAL EXCELLIUM.

TOTAL ist als Anbieter von Kraftstoffen und Motoröl einer der international führenden Partner für Mobilität – mit einer langen und erfolgreichen Tradition im Motorsport. Egal ob Formel 1, Rallye, Langstreckenrennen, Motorrad oder Formel-E, in nahezu allen Kategorien haben Partner von TOTAL zahlreiche Weltmeistertitel und prestigeträchtige Siege erzielt. Das Unternehmen ist aktuell Partner aller drei großen internationalen Langstreckenrennen – in Le Mans, Spa-Francorchamps und am Nürburgring.

Als weltweit agierender Energiekonzern engagiert sich TOTAL für eine sichere und verantwortungsvolle Energieversorgung der Zukunft, etwa im Bereich erneuerbare Energien mit Total Solar und Sunpower, als Batteriehersteller mit der Marke SAFT oder beim Aufbau von Elektro-Ladeinfrastruktur und der Entwicklung von Wasserstoffmobilität.

Für Auto- und Motorradfahrer mit hohen Ansprüchen bieten Premiumprodukte wie TOTAL QUARTZ Motorenöle oder TOTAL EXCELLIUM Kraftstoffe die perfekte Antwort für optimale Leistungsfähigkeit und den Schutz der Motoren. Freunde von Old- und Youngtimern finden in der Serie ELF HTX das ideale Motoröl für ihr Fahrzeug.

Mehr zu den Produkten von TOTAL unter www.total.de und zur Strategie der Unternehmensgruppe unter www.de.total.com

PDF-DOWNLOAD

Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung